Ihre Suche nach Kunst, Design, Antiquitäten und Sammlerstücken beginnt hier

Art Déco inspired: Ohrringe mit Perlen, Onyx & Jade, um 2000

Über das Objekt

China, das Land des Lächelns mit seiner jahrtausendealten Kultur, hat schon immer eine Faszination auf Europa ausgeübt. Chinoiserien sind aus der europäischen Kunst der letzten Jahrhunderte nicht wegzudenken, und chinesisches Kunstgewerbe, allem voran das Porzellan, war an allen europäischen Fürstenhöfen Statussymbol und Ausweis des distinguierten Geschmacks. In den Jahren des Art Déco spielte Ostasien eine entscheidende Rolle auch im Bereich der Juwelenkunst. Beinahe alle großen Juweliere des Art Déco waren von asiatischen Werken beeinflusst. Cartier entwickelte beispielsweise eine Linie mit chinesischen Motiven, die sogar stilbildend für die Entwürfe des Hauses wurde. Parallel dazu entstanden Opern, die in China situiert sind, wie Puccinis „Turandot“ oder Lehars Operette „Das Land des Lächelns“. Das hier vorliegende Paar herrlicher Ohrringe aus den Jahren um 2000 illustriert das Anhalten der Chinabegeisterung auf wunderbare Weise. Aufgehängt an kleinen Onyxperlen sehen wir Schnüre aus Perlen und Diamanten. Daran findet sich je eine Pampel aus feiner Jade in wundervollen Grünschattierungen. Im alten China wurde die Jade als „Himmelsstein“ bezeichnet, denn ihr wurden zahlreiche Eigenschaften zugesprochen, angefangen von Heilwirkungen bis hin zu Schutzfunktionen. Aus dem extrem harten Mineral wurden deshalb auch kostbarste Schmuckstücke für die chinesischen Kaiser angefertigt. Aus Jade geschnittene Schmuckstücke sind bis heute traditionelle Geschenke, die der Beschenkten Glück bringen sollen: So vielleicht auch dieses Paar Ohrringe!
Händler
loading...
Fester Preis
2,290 EUR

Sie erhalten eine E-Mail, sobald neue Objekte dieser Kategorie zur Verfügung stehen!


Sie erhalten eine E-Mail, sobald neue Objekte dieser Kategorie zur Verfügung stehen!