Lempertz

Lempertz ist eines der führenden Auktionshäuser Europas und das älteste, das sich in Familienbesitz befindet. Die Geschichte des Unternehmens reicht bis in das Jahr 1798 zurück, als Johann Matthias Heberle ein „Antiquargeschäft mit Auktionsanstalt“ eröffnete, das bedeutende Auktionen seltener Bücher und Kunstwerke veranstaltete. Nach dem Tod des Firmengründers im Jahr 1840 übernahm sein Mitarbeiter Heinrich Lempertz, der zu diesem Zeitpunkt 24 Jahre alt war, das Unternehmen und benannte es in „J. M. Heberle (H. Lempertz)“ um.

Am 5. September 1844 erteilte die Kölner Regierung die Konzession zur Errichtung einer Filiale in Bonn, die von Mathias Lempertz, dem Bruder Heinrich Lempertz‘, geleitet wurde. Am 18. November 1844 wurde die erste Auktion von Lempertz in Bonn abgehalten. Ab April 1845 war das Unternehmen in einem Haus in der Fürstenstraße 2 ansässig, in dem die Witwe Friedrich Schillers 1826 gestorben war. Mit der Auktion der bedeutenden Bibliothek von August Wilhelm Schlegel im Jahr 1845 machte sich das Unternehmen einen Namen. Später wurden die Nachlässe E. M. Arndts (1860) und B. Hundshagens (1867) mit einer Handschrift des Nibelungenliedes aus dem 15. Jahrhundert, das durch die Königliche Bibliothek Berlin erworben wurde, versteigert.

1875 kaufte Peter Hanstein, ein Angestellter Mathias Lempertz‘, die renommierte Firma und verlegte das Auktionsgeschäft schrittweise nach Köln. 1918 erwarb man das Haus am Neumarkt. Der klassizistische Bau wurde 1943 bei einem Bombenangriff zerstört, so wie ein großer Teil der Kölner Innenstadt. Nach der Währungsreform gelang es Lempertz erneut, sich als führendes deutsches Kunst- und Auktionshaus zu etablieren. Sichtbarer Ausdruck des Erfolgs war das 1952 fertiggestellte Geschäftshaus am Neumarkt, das heute unter Denkmalschutz steht. Das Römisch-Germanische Museum und das Wallraf-Richartz-Museum veranstalteten hier in den Jahren 1953-1957 ihre ersten Ausstellungen. 1965 wurde die Galerie Lempertz Contempora gegründet, ein Ausstellungsforum für zeitgenössische Kunst. 1984 ergänzte Lempertz das Programm durch eine Beteiligung an dem Antiquariat Venator. Der Name wurde in Venator & Hanstein geändert. 

Seit Anfang 2000 ist das Kunsthaus Lempertz als einziges deutsches Auktionshaus Mitglied der renommierten International Auctioneers Group (IA), in der sich acht führende unabhängige Auktionshäuser aus acht Ländern zusammengeschlossen haben.

Länder
  • Belgien
  • Deutschland

Blogeinträge zu "Lempertz"

Glamour pur: Seltene Uhren und funkelnder Schmuck in Monaco
Auch in diesem Sommer präsentiert das Kölner Auktionshaus Lempertz gemeinsam mit seinen französischen Kollegen von Artcurial eine exquisite Uhren- und Schmuckauktion. Die geeignete Kulisse für das Event bildet das Hôtel Hermitage im mondänen Monaco.
Bei Lempertz vervielfachten sich die Schätzpreise
Lempertz' Asiatika-Auktion am 15./16. Juni zog internationale Bieter an, die sich heiße Gefechte um die begehrtesten Stücke lieferten und so für ein ausgezeichnetes Auktionsergebnis sorgten.
Happy Pride Month!
Nun ist er zwar schon fast vorbei, dennoch wollen wir es uns nicht nehmen lassen, den Pride Month zu zelebrieren - mit Künstlern der LGBTQ-Community, die Bedeutendes geleistet und noch immer großen Einfluss auf die Kunstwelt haben.
Asiatische Kunst aus bedeutenden Privatsammlungen bei Lempertz
In seinen Auktionen mit asiatischer Kunst am 15. und 16. Juni begeistert das Kölner Auktionshaus Lempertz mit vielen herausragenden Stücken aus bedeutenden Privatsammlungen. Einer der beiden Auktionstage ist vollständig zeitgenössischen und antiken Netsuke gewidmet.
Alte Meister und die deutsche Moderne: Ausgewählte Werke bei Lempertz
Großartig Auktionen, die einem beschwingten Spaziergang durch die Kunstgeschichte gleichen, erwarten ein kunstliebendes Publikum Mitte Mai und Anfang Juni im Kölner Auktionshaus Lempertz. Geboten werden darf auf ausgewählte Gemälde, Skulpturen, Fotografie, Schmuck und Kunsthandwerk vom Mittelalter bis zu Gegenwart.

Endpreise "Lempertz "

A large Meissen porcelain fruit basket
A large Meissen porcelain fruit basket Lempertz
A heavy bronze vase. Late 19th century
A heavy bronze vase of nearly cylindrical shape cast with two dragons coiling around the body on a ground suggesting clouds and rain, triangular reserves with archaistic patterns around the short wide neck. Late 19th century. Lempertz
"Ji xi" (Small stream). Ink and colours on paper.
"Ji xi" (Small stream). Ink and colours on paper. Inscription, dated 1993 and two seals. Lempertz
Nan Goldin, Hotel room, Zürich. Lynelle in Japanese Restaurant, New York City, 1983. 1995
Each signed in felt tip pen on the verso.Edition Griffelkunst, Hamburg Lempertz
Lempertz hat 0 Objekte in den Kategorien .

Finden Sie hier die Adresse und Telefonnummer von Lempertz

Lempertz
Neumarkt 3
50667 Cologne
Germany
T: +49 221 925729 0
F: +49 221 925729 6
info@lempertz.com
Anzeige