Henry B Goodwin (1878-1931) Deutchland/Schweden

Henry B Goodwin ist einer der führenden Porträtfotografen Schwedens. Er wurde in Deutschland geboren, zog 1904 für eine Stelle als Sprachwissenschaftler in Uppsala jedoch nach Schweden. Er fotografierte die schwedische Elite der damaligen Zeit und beteiligte sich an gesellschaftlichen Debatten. Durch seine breite und eingehende humanistische Bildung erneuerte er die schwedische Fotografiedebatte, die in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts besonders intensiv geführt wurde. Zu seinen bekanntesten Werken zählen Isländsk ljudlära (Isländische Lautlehre) (1909), Det internationella hjälpspråksproblemet (Das Problem der internationalen Hilfssprache)(1911), Täppan som sommarnöje (Der Kleingarten als Sommerfreude) (1925) sowie Kamerabilden (Das Kamerabild) (1929).

Anzeige