Lotta Antonsson (1963-) Schweden

Lotta Antonsson ist eine schwedische Künstlerin, die vor allem mit Fotografie arbeitet. Antonsson studierte von 1989-1992 an der Konstfack und von 1995-1996 in Kopenhagen sowie an der Kunsthochschule in Stockholm. Antonsson lebte eine Zeit lang in Göteborg, wo sie mit anderen Künstlern wie Ann-Sofie Sidén und Annika von Hausswolff zusammenarbeitete. Heute lebt und arbeitet sie in Berlin. Anfang der 1990er Jahre griffen Antonsson und mehrere andere Künstler Fragen zum Geschlecht, zur Identität und zur Objektivierung der Frau auf. Sie sprach die Gefährdung junger Frauen an und löste dadurch eine neue Debatte über Macht und das soziale Geschlecht aus. Antonsson experimentiert gerne mit verschiedenen Materialien und hat unter anderem Fotografien mit Steinen und Schnecken arrangiert. Sie hatte mehrere Ausstellungen in Schweden und im Ausland. 2012 stellte sie im Kunstmuseum Borås und in Korea aus. Antonssons Kunst ist unter anderem im Moderna Museet in Stockholm und im Kunstmuseum Halland zu sehen.

Anzeige