Richard Avedon (1923-2004) USA

Richard Avedon wurde am 15. Mai 1923 in New York City geboren. Seine Mutter, Anna Avedon, entstammte einer in der Kleidungsherstellung tätigen Familie und sein Vater besaß eine Bekleidungsboutique namens Avedon Fifth Avenue. Avedon wurde von dem Bekleidungsunternehmen seiner Eltern stark inspiriert und entwickelte in seiner Kindheit und Jugend ein großes Interesse an Mode. Er fotografierte Kleidung im Geschäft seines Vaters und wurde im Alter von 12 Jahren Mitglied des Fotografie-Clubs der YMHA (Young Men's Hebrew Association).

Avedon besuchte die DeWitt Clinton High School in New York City, wo er sich neben seinem Interesse für Mode und Fotografie auch für Poesie begeisterte. Nach seinem Schulabschluss nahm Avedon 1941 sein Studium der Philosophie und Poesie an der Columbia University auf, das er jedoch nach einem Jahr bereits wieder abbrach, um im Zweiten Weltkrieg in der United States Merchant Marine zu dienen. Zwei Jahre lang, von 1942-1944, arbeitete Avedon in der Marine, wo er hauptsächlich dafür zuständig war, Ausweise für die Seemänner herzustellen.

Nach seiner Zeit in der Marine begann Avedon, an der New School for Social Research in New York City Fotografie bei Alexei Brodowitsch, dem künstlerischen Leiter des Modemagazins Harper's Bazaar, zu studieren. Zwischen Avedon und Brodowitsch entwickelte sich schnell eine enge Freundschaft, und Avedon wurde als Fotograf bei der Zeitschrift angestellt. Nachdem er eine Weile dort gearbeitet hatte, erhielt er den Auftrag, gemeinsam mit seiner Kollegin Carmel Snow aus Paris über die Herbst- und Frühjahrskollektion zu berichten. Avedon sollte in der Stadt die Modelle in den neuen Kollektionen fotografieren. In den späten 1940er und frühen 1950er Jahren machte Avedon elegante, verspielte und spontane Schwarz-Weiß-Fotografien, welche die neueste Mode zeigten.

1955 schrieb Avedon mit der Kult-Fotografie Dovima with Elephants Fotografiegeschichte. Das Bild zeigt das bekannteste Model der Zeit in einem schwarzen Abendkleid von Dior posierend mit zwei Elefanten des Cirque d'Hiver in Paris.
Nach einer 20-jährigen Karriere bei Harper's Bazaar begann Avedon, als Fotograf für Vogue zu arbeiten, wo er bis 1990 blieb. Danach arbeitete er bis zu seinem Tod am 1. Oktober 2004 im Alter von 81 Jahren als Fotograf bei The New Yorker.

Anzeige