Patrik Andiné (1968-) Schweden

Patrik Andiné begann Mitte der 1980er Jahre als Gymnasialschüler mit der Malerei, und studierte von 1990-1995 an der Königlichen Kunsthochschule in Stockholm. Andinés Hauptinteresse im Bereich der Malerei liegt darin, darstellende Bilderwelten abzubilden und zu konstruieren. Er benutzt eine kräftige Farbskala, und seine Bilder haben oft einen narrativen Charakter; sie könnten Standbilder aus einem Trickfilm sein. Dennoch gibt es einen deutlichen Bezug zur gegenwärtigen öffentlichen und privaten Wirklichkeit. Man könnte auch eine Verwandtschaft der Malerei Patrik Andinés mit dem surrealistischen Stil erkennen, da er verschiedene, oft zweideutige Situationen inszeniert, in denen er Menschen und Tiere gestaltet.

Anzeige