Alvar Aalto (1898-1976) Finnland

Der finnische Architekt und Designer Alvar Aalto studierte von 1916-1921 an der Technischen Hochschule in Helsinki. Aalto wurde stark vom Jugendstil, dessen Umsetzung dynamischer Formen und dessen Streben, die Architektur der lebendigen Umgebung anzupassen, inspiriert. 1927 gewann Aalto zwei große neoklassizistische Architekturwettbewerbe. Gemeinsam mit seinen schwedischen Kollegen Gunnar Asplund und Sven Markelius engagierte Aalto sich in der fest etablierten funktionalistischen Bewegung und deren sozialen Idealismus in Europa. Anfang des Jahres 1928 entwarf Aalto eines der ersten rundum funktionalistischen Häuser in Nordeuropa. Mit seinen Glasfassaden, wogenden Linien und fensterlosen Ziegelmauern war Aalto ein Vorreiter der modernen Architektur. Am bekanntesten ist Aalto für die Villa Mairea und die Finlandia-Halle in Helsinki.

Anzeige