Wäinö Aaltonen (1894–1966) Finnland

Wäinö Aaltonen studierte von 1910-1914 in Turku Malerei und hatte seinen Durchbruch im Jahr 1915, allerdings als Bildhauer. Aaltonens Skulpturen hatten zunächst eine klassische Ausrichtung, nahmen später jedoch stärkere postkubistische Züge an.

Seine Kunst ist stark von Nationalismus, Heroisierung und Idealisierung geprägt. Er hatte große Achtung vor dem von ihm verwendeten Material. Seine Kunst weckt Assoziationen an Ägypten. Aaltonen hatte einen großen Einfluss auf die jüngere Künstlergeneration; sein Werk ist im Wäinö Aaltonen Museum in Turku zu sehen. 


Anzeige