Paul Gauguin (1848-1903) Frankreich

Paul Gauguin war ein französischer Maler, Bildhauer und Grafiker. Zu Beginn seiner Karriere malte er im impressionistischen Stil, entwickelte seine Kunst im Jahr 1888 jedoch zum Primitivismus weiter, indem er seinen Stil reduzierte und vereinfachte. Seine Kunst fand erst nach seinem Tod im Jahr 1903 breite Anerkennung. Gauguin begann erst recht spät im Alter von 30 Jahren zu malen. Er hielt sich lange auf Tahiti und den Marquesasinseln auf, um primitive polynesische Motive zu malen. In seiner Kunst suchte er nach neuen Formen und Farben. Als Motive dienten ihm oft Menschen und die Natur. 1888 wohnte er eine Zeit lang in Südfrankreich, wo er sich eine Unterkunft mit Vincent van Gogh teilte. Ihre zahlreichen Meinungsverschiedenheiten in Bezug auf Kunst führten dazu, dass sie kurz darauf getrennte Wege gingen und sich nie wiedersahen, auch wenn sie weiterhin miteinander korrespondierten.

Anzeige