Edvard Munch (1863-1944) Norwegen

Edvard Munch ist einer der größten norwegischen Künstler aller Zeiten. Schon als Jugendlicher beschloss Munch, Künstler zu werden. Sein Debüt hatte er als 20-Jähriger u. a. mit einem Selbstporträt. In seinem ersten Studium im damaligen Kristiania experimentierte er mit verschiedenen Stilen vom Naturalismus bis zum Impressionismus. Das Gemälde Der Schrei (1893) ist eines der bekanntesten Kunstwerke der Welt. Stilistisch ist es, wie auch viele andere Gemälde Munchs, von einem neurotischen Impressionismus geprägt. Der Schrei war auch eine wichtige Inspirationsquelle für den deutschen Expressionismus. Munch war außerdem ein herausragender Porträtmaler und Grafiker. Seine Gemälde sind im Munchmuseum, in der Nationalgalerie in Oslo sowie in der Thielska Galleriet in Stockholm zu sehen.

Anzeige