Siri Derkert (1888-1973) Schweden

Siri Derkert wurde in Stockholm geboren und ist als Grafikerin, bildende Künstlerin und Bildhauerin bekannt. Derkert studierte an der Kunstschule Althins, der Kunstakademie in Stockholm sowie der von der Fogelstadgruppe betriebenen Mitbürgerschule für Frauen. Sie unternahm auch Studienreisen nach Italien, Spanien und Frankreich. Derkert ist dafür bekannt, dass sie mit verschiedensten Arten von Materialien arbeitete; ihr Stil war expressionistisch und gleichzeitig kubistisch und fauvistisch. Dem Kubismus begegnete die Künstlerin während ihres Studiums in Paris im Jahr 1913. Nach diesen Studien malte Derkert Porträts und Stillleben im Stil des Facettenkubismus. Ihre Gemälde sind hell, kühl und elegant, während die Facetten in ihren Bildern in dunkleren Tönen gehalten sind.

Derkert legte eine zehnjährige Pause von der Kunst ein. Erst Mitte der 1920er Jahre begann sie wieder zu malen, nun in einem realistischen Stil, der sich von ihrer früheren Malerei absetzte. Als Modelle für ihre Gemälde dienten die drei Kinder der Künstlerin, die in verschiedenen häuslichen Situationen – ruhigen und lebhaften – abgebildet wurden. Im Jahr 1933 veränderte sich ihre Kunst, da ihre Formsprache nun von Unsicherheit und Ängstlichkeit geprägt wurde. Ihre Gemälde wurden immer abstrakter und reduzierten sich auf wenige Linien. Diese Formvernichtung wich später in den Kriegsjahren einem neuen Interesse an Skulpturen. 1944 hatte Derkert nach der Begegnung mit der Fogelstadgruppe in der Mitbürgerschule für Frauen ihren Durchbruch. Die Gruppe war eine wichtige Inspiration für Derkert und weckte in der Künstlerin eine neue Experimentierlust. Derkerts Kunst wurde wieder kubistisch und sie begann, neue Materialien wie Collagen und primitive Zeichenkunst zu verwenden, die in Metall eingeritzt oder in Beton sandgestrahlt wurden. In der U-Bahn-Station Östermalm in Stockholm ist Derkerts sandgestrahlte Betonkunst zu sehen. 1960 zeigte das Moderna Museet in Stockholm seine erste Einzelausstellung einer weiblichen Künstlerin, die zu einer der bedeutendsten Künstlerinnen Schwedens geworden war – Siri Derkert.