Oscar Reutersvärd (1915-2002) Schweden

Oscar Reutersvärd war ein schwedischer bildender Künstler und Bildhauer. Er begann seine Ausbildung als Schüler Otto G. Carlsunds in Stockholm, studierte anschließend von 1935-1936 an der Kunstschule Otte Sköld und war von 1950-1951 Schüler Fernand Légers in Paris. Reutersvärd entwickelte in seinem künstlerischen Schaffen verschiedene Arten optischer Täuschungen und erschuf mit diesen „unmögliche Figuren“. 1934 kreierte er das erste „unmögliche Dreieck“, indem er sich geometrischer Formen bediente, die es nicht geben kann, da sie gegen die Grundlagen der Trigonometrie und der Perspektive verstoßen. Reutersvärds Werke sind unter anderem im Moderna Museet in Stockholm, im Centre Pompidou in Paris, im Musée des Beaux-Arts in Rouen und in der Nationalgalerie in Oslo zu sehen.

Anzeige