Richard Bergh (1858-1919) Schweden

Richard Bergh war ein schwedischer Maler, der an der Kunstakademie in Stockholm studierte. Zusammen mit u. a. Carl Larsson und Ernst Josephson war er außerdem einer der Gründer des Konstnärsförbundet, der als Gegenbewegung zu den konservativen Strömungen in der Kunstakademie entstand.

Bergh wählte oft Porträts und Landschaften als Motiv. Er malte in einem realistischen Stil mit nationalromantischen Elementen und war vom Licht und der Landschaft Nordeuropas fasziniert. Später wurde Bergh Leiter des Nationalmuseums und übte einen großen Einfluss auf das künstlerische Leben seiner Zeit aus. Neben dem Nationalmuseum in Stockholm sind seine Werke auch im Kunstmuseum Malmö und in der Thielska Galleriet zu sehen.

Anzeige