Carl Kylberg (1878-1952) Schweden

Der schwedische Künstler Carl Kylberg studierte zunächst Architektur, bevor er an der Kunstschule Valand in Göteborg Schüler von Carl Wilhelmson wurde. Kylberg gilt als einer der wichtigsten Persönlichkeiten in der schwedischen Kunst des 20. Jahrhunderts. Kylberg gab sein Debüt als Künstler im Jahr 1919 in der Liljevalchs Konsthall, hatte seinen Durchbruch bei einem breiten Publikum jedoch erst in den 1930er Jahren. Kylbergs Werk zeichnet sich oft durch glühende Ölmalerei in kräftigen Farben und Landschaftsmotiven aus. Gegen Ende seiner Künstlerkarriere malte Kylberg auch zahlreiche religiöse Motive. Er war Mitglied der sogenannten Göteborger Koloristen, und sein Werk ist unter anderem durch kräftige Farben geprägt. Gemälde von Kylberg sind im Göteborger Kunstmuseum und im Aguélimuseet zu sehen.

Anzeige