Georg Haupt (1741 -1784) Schweden

Georg Haupt war ein schwedischer Kunsthandwerker und einer der berühmtesten Formgestalter gustavianischer Möbel. Er gilt als einer der führenden schwedischen Möbeltischler und Kunsthandwerker aller Zeiten. Haupt war in seiner Familie Tischler in dritter Generation und ging im Alter von 13 Jahren beim Schreinermeister Johan Conrad Eckstein in die Lehre. Anschließend ging er als Geselle nach London und Paris und wurde zum Hofschatullenmacher König Adolf Fredriks ernannt. Haupt hatte in seinen Lehrjahren ausschließlich mit Möbeln im Rokokostil gearbeitet, aber in Paris lernte er klassizistische Strömungen kennen. Als er schließlich nach Schweden zurückkehrte und dort zu arbeiten anfing, war der Stil seiner Möbel eine Mischung aus Rokoko und Klassizismus; mit der Zeit wurden seine Werke jedoch immer klassischer. Haupt wurde zunächst für seine Kommoden berühmt, fertigte aber auch zahlreiche andere Möbel an, die oft Schubladen aufwiesen, beispielsweise Sekretäre. Haupts Arbeiten zeichneten sich durch gute Proportionen und hohe Qualität sowie üppige, einen Großteil der Möbeloberfläche bedeckende Verzierungen aus. Haupt ist unter anderem im Nationalmuseum, im Nordiska Museet, im Stockholmer Schloss und im Finnischen Nationalmuseum vertreten.

Anzeige