Endré Nemes (1909-1985) Ungarn/Schweden

Endré Nemes wurde in der Tschechoslowakei geboren und floh 1940 vor dem Zweiten Weltkrieg nach Schweden. Im darauffolgenden Jahr hatte er seine erste Einzelausstellung in Schweden. Nemes wurde als surrealistischer Maler und für seine zahlreichen öffentlichen Kunstwerke aus Emaille bekannt. Seine öffentlichen Kunstwerke befinden sich unter anderem im Rathaus in Alafors und im Västertorps Centrum in Stockholm (Zodiak, 1950). Nemes unterrichtete von 1947-1955 an der Kunstschule Valand in Göteborg und erhielt 1984 die Ehrendoktorwürde der Universität Göteborg.

Anzeige