Otte Sköld (1894-1958) Schweden

Otte Sköld war ein schwedischer Maler, Zeichner und Grafiker. Sköld studierte fast sein ganzes Leben lang Kunst, unter anderem an den Kunstschulen Althins und Wilhelmsons und an der Technischen Schule in Stockholm. Später wurde er Professor an der Kunstakademie und Leiter des Nationalmuseums. Skölds Frühwerk ist vom kubistischen Stil mit einigen futuristischen Elementen geprägt. Später wurde er zu einem Vertreter der Neuen Sachlichkeit und malte detaillierte Stillleben und Porträts. Sköld führte auch eine Reihe von Kunstwerken für den öffentlichen Raum aus, beispielsweise Den goda jorden (Die gute Erde) und Vindens saga (Windmärchen), und fertigte zahlreiche Glasgemälde und Bühnenbilder an. 1929 gründete er gemeinsam mit Åke Pernby die Kunstschule Otte Sköld (seit 1949 Kunstschule Pernby).

Anzeige