Die McQueen-Ausstellung war bereits 2010 im Costume Institute des Metropolitan Museum in New York zu sehen gewesen, bevor sie am 14. März dieses Jahres ihren Weg ins Vereinigte Königreich fand. Unglaublich: Besucher aus Kambodscha, El Salvador und Mauritius kamen aus diesem Grund nach London – um nur ein paar Länder zu nennen.

Viele Berühmtheiten besuchten die Ausstellung, um den Kult-Designer zu feiern. Kanye West und Kim Kardashian West, Adele, Lorde, Lady Gaga, Benedict Cumberbatch mit David und Victoria Beckham, Kate Moss, Naomi Campbell, FKA Twigs und viele mehr nahmen an der Party zur Ausstellungseröffnung teil.

Die Ausstellung erhöhte zudem die Mitgliederzahl der "Freunde des Victoria&Albert-Museum" auf 10.000. Außerdem wurden über 60.000 Exemplare des gebundenen Begleitbuches zur Ausstellung verkauft, was diesem einen Platz in der Top-10-Liste der Non-Fiction-Bücher in Großbritannien einbrachte.