Zu den Highlights der Auktion, die am 7. und 8. Dezember bei Anticomondo in Bornheim stattfindet, gehört eines der Flaggschiffe aus der Märklin-Produktion, eine Lok CCS 66 mit 2 Motoren, besser bekannt als "Krokodil". Vorbild waren die frühen Elektroloks, die die Schweizer Bundesbahn auf steilen Streckenabschnitten einsetzte, und die aufgrund ihres Aussehens zu ihrem Spitznamen gekommen waren. Für die Spur 0 wurde das Krokodil von Märklin zwischen 1933 und 1940 hergestellt.

In die Welt der Dampflokomotiven versetzt uns eine Bekohlungsanlage von Märklin aus dem Jahr 1903, die sich in sehr schönem Originalzustand befindet.

Aus der gleichen Zeit (ca. 1909) liegt ein Spur 1 Straßenbahn-Motorwagen von Märklin vor. Das Los umfasst den Wagen sowie den Originalschlüssel und Figuren.

Auch aus dem Bereich der Luftfahrt in den 1930er Jahren hat die Auktion von Anticomondo viel zu bieten. Zwei Reisebüromodelle stellen eine JU 52 der Lufthansa dar sowie den Zeppelin D-LZ 129 "Hindenburg", die ebenfalls beide aus dem Hause Märklin stammen.

In der gleichen Epoche baute der in Heilsbronn beheimatete Spielzeughersteller Fleischmann das Modell des Wasserflugzeuges DO X. Der große Propeller des Flugzeugs lässt dieses zwar nicht abheben, bewegt es aber auf einer Wasseroberfläche.

Ein Highlight unter den Blechfiguren stellt das aufziehbare Trio Snick Snack von Lehmann dar. Das bezaubernde Spielzeug aus den späten 1920er Jahren zeigt einen Hundebesitzer im Kampf mit seinen beiden Vierbeinern, die offenbar in eine andere Richtung gehen wollen.

Um 1900 war ein Matrosenanzug als Freizeitkleidung für einen Jungen aus gutem Hause "en vogue". Auch der Junge, der die kleine Ponykutsche von Günthermann lenkt, ist in einen Matrosenanzug gehüllt.

Eine andere Figur von Günthermann stellt die französische Nationalheldin Jeanne d'Arc dar, die ihr Heimatland im 15. Jahrhundert vor den Engländern gerettet hat und dann zum Dank auf dem Scheiterhaufen landete. Die seltene Figur zeigt sie halb Kleid halb Rüstung tragend und ein Schwert in der Hand haltend.

Ganz ohne menschlichen Beistand kommt die entzückende und sehr seltene Blechfigur eines unbekannten deutschen Herstellers aus. Vermenschlicht wird jedoch die Maus, die sich die Katze als Reittier ausgesucht hat.

Die 79. Spielzeugauktion von Anticomondo findet am 7. und 8. Dezember statt. Beginn der Versteigerung ist an beiden Tagen um 9 Uhr. Zum Aufruf kommen über 2400 Lose mit Eisenbahnen, Blechspielzeug, Puppen, Stofftieren und Modellautos.

Entdecken Sie die gesamte Offerte gleich hier bei Barnebys.