Design übertrifft Kunst als Investitionsmöglichkeit

Im neuen Report analysiert Barnebys das starke Wachstum des Designs des 20. Jahrhunderts. Zwischen 2009 und 2016 ist der Markt dafür um beinahe 330% gestiegen und demonstriert damit, dass es eine bessere Investitionsmöglichkeit bietet, als es die Kunst vermag.

Millionen Objekte sorgen für eine Explosion des Massenmarktes

Mit Online-Auktionen erhält die Öffentlichkeit vermehrt Zugang zu Designobjekten, was zum Umsatzwachstum beiträgt. Für seltene und einzigartige Stücke zahlen Sammler hoher Preise.

Wer ist der kommende Design-Star, der Sie reich machen könnte?

Viele Designer haben sich auch auf dem Sekundärmarkt etabliert. Nun heißt es also, die Stars und Trends von morgen zu entdecken. Bedenken Sie dabei, dass sich so mancher Schatz auf einem Flohmarkt verstecken könnte.

Exodus der Design-Klassiker in Schweden

90% der in Schweden versteigerten Design-Objekte werden an internationale Sammler und Innenarchitekten exportiert.

Was macht den Wert von Design aus?

Der Wert und der Preis eines Designerstückes ist sowohl von seinem Zustand, der Qualität, Einzigartigkeit und Herkunft, als auch von einer gelungenen Präsentation abhängig. Außerdem spielen die vermittelten Informationen über die Objekte, Ausstellungen, Kataloge und die Werbung in den Sozialen Medien eine wichtige Rolle für den Endpreis.

„Barnebys öffnet die Auktionsindustrie einer breiten Öffentlichkeit und ermöglicht endlich den Zugriff auf Tausende Objekte. Heutzutage kann jeder ein ikonisches Design-Möbel bereits zu einem moderaten Preis erstehen, während Sammler mehrere Millionen in Einzelstücke investieren. Der Markt bietet etwas für jeden Geschmack und jedes Budget“, sagt Pontus Silfverstolpe, Mitbegründer von Barnebys.

„Mit über 31 Millionen Auktionsergebnissen aller Preissegmente, gehört Barnebys’ Endpreisdatenbank zu den umfassendsten der Branche. Der aktuelle Online Auction Report basiert auf einer Auswahl der 15 begehrtesten Designer auf unserer Plattform und zeigt ein ein starkes Ergebniswachstum für das Design des 20. Jahrhunderts“, ergänzt Hanna Schiller, die Autorin des Berichtes.

Barnebys Online Auction Report - 15 designated Designers basiert auf unserer Datenbank mit 31 Millionen Ergebnissen aus den Verkäufen von 315 Auktionshäusern in 29 Ländern. Der Bericht wurde von Hanna Schiller und Pontus Silfverstolpe verfasst, mit besonderer Unterstützung von Ivan Macquisten.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an

Pontus Silfverstolpe (pontus@barnebys.com) oder

Hanna Schiller (hanna.schiller@barnebys.com)

 

Kommentar