liang-kegang

In Chinas Großstädten ist die Luftverschmutzung himmelhoch. Der Künstler Liang Kegang wollte dadrauf aufmerksam machten, indem er französische Luft im Glas verkauft, nicht irgendeine Luft, sondern frische Luft aus der Provence im Süden Frankreichs welche unter anderem von Paul Cézanne etliche Male gemalt wurde. Während einer Dienstreise find Liang die Luft im Glasgefäß ein und veranstaltete eine Auktion als er zurück in Peking war.

Laut ausländischer Medien waren ca. 100 Künstler und Sammler bei der Auktion anwesend und die Luft erzielte einen schlussendlichen Preis von umgerechnet ca. 600 Euro.

Liang Kegang sagte dem Nachrichtenbüro AP dass es Luft gratis zu atmen geben muss. Mit dieser Aktion hinterfragt er Chinas schlechte Luft und drückt seine Unzufriedenheit aus.

provence-e1397467954310

We will nicht Provence atmen?

Quelle

Kommentar