sothebys 1 Peder Isacson, Sotheby´s Direktor für Skandinavien zusammen mit Lord Mark Poltimore, stellvertretender Vorsitzender für Sotheby´s Europa; hier zu sehen vor Carl Larssons "Ferieläsning" (Ferienlesung), die, am 10 Dezember 2014, in London versteigert wird.

Peder, Sie haben ein richtig schönes Gemälde von Carl Larsson in der Auktion am 10. Dezember, erzählen Sie uns mehr darüber!
„Das Gemälde kommt aus einer schwedischen Sammlung im Ausland. „Ferieläsning" ist eine fantastisches Gemälde eines unserer größten Künstler. Es war nie zuvor auf dem Markt sondern wurde von Fritzes Kunsthandel im gleichen Jahr gekauft, in dem es gemalt wurde. Danach wurde das Gemälde 1925 privat verkauft und ist seitdem weitervererbt worden."

Der Schätzpreis liegt bei 400-600 000 Pfund und sowohl Peder Isacson und Lord Poltimore scheinen ein gutes Selbstvertrauen in Bezug auf die bevorstehende Auktion zu haben.

Was fasziniert an Carl Larssons Kunst?
„Seine Malerei ist außergewöhnlich wenn man daran denkt in welcher Zeit das Bild entstanden ist, seine Aquarelle scheinen weiterhin sehr modern, im sinne von aktuell", sagt Lord Poltimore.

Was ist der teuerste Gegenstand, den Sotheby's verkauft hat, der aus Schweden kam?
Wir haben ein Gemäde von Fontana 2008 für 20 Mio. Dollar verkauft, das aus einer schwedischen Sammlung stammte. Gleichzeitig führt Helene Schjerfbeck die Liste für Skandinavische Malerei an. Im Jahr 2008 haben wir ihr Werk „Balskorna" (Ballschuhe) für rund 36 Mio. schwedische Kronen ( heute ca. 4 Mio Euro, AdR.) verkauft. Das war damals ein komplett neues Preisniveau für schwedische Malerei, erzählt Peder.

sothebys 2 Helene Schjerfbecks "Balskorna" von 1882 erzielte Rekordpreis

Sotheby's hat ein starkes Jahr mit einer großen Menge an sensationellen Preisrekorden erlebt. Wie lange denken Sie hält der aktuelle Kunstmarkt mit?
Der Markt geht immer in Zyklen. Es ist immer eine Frage um Angebot und Nachfrage. Falls Sie einen richtig guten Picasso oder Fontana kaufen möchten, ist das schwer zu finden. Dank der Globalisierung des Marktes denken wir wird es noch längere Zeit so weitergehen. In der Rekordauktion Impressionist & Modern Art im November hatten wir fünfzig neue Käufer aus fünfzig neuen Ländern. Die Investoren sehen Kunst als ein immer interessanteren Posten in ihrem Portfolio.

Wie viele der heutigen Bieter sind Investoren und wieviele sind echte Kunstliebhaber?
Der alte Sammlerstamm, der auf der jeden Monat in Auktionen kaufte, ist verschwunden. Heute sind es sehr viel mehr Investoren und Risikokapitalisten, die Kunst kaufen. Dabei handelt es sich um den Trend des Monats – Flavour oft he month – was „in" und was „nicht in" ist.

China ist heute ein starker Markt für Kunst. Wonach fragen die Chinesen am meisten?
Sie kaufen vor allem zeitgenössische chinesische Kunst und Kunst der bekanntesten Künstler des 20. Jahrhunderts sowie Impressionisten, aber wir sehen auch, dass Sie sich für Künstler wie Canaletto und Goya und andere interessieren.

Sie sind auch Vorsitzender der Leitung von Sotheby's in Russland. Wie hat sich der russische Markt in den letzten Jahren entwickelt?
Die Sanktionen beeinflussen den Markt zum teil, aber Toppobjekte werden immer noch teurer. Die Entwicklung ist enorm gewesen, aber es gibt auch Probleme mit Fälschungen und Kopien, weshalb man 100% sicher sein muss, wenn man ein Kunstwerk zum Verkauf annimmt. Provenienz und Ausstellungshistorik sind vollkommen ausschlaggebend.

Die Auktionsbranche durchläuft einen großen Veränderungsprozess mit allem von neuen Akteuren wie Barnebys, aber vor allem neuen Verhaltensweisen einer neuen Generation von Käufern. Wie antwortet Sotheby's auf diese Entwicklung?
Das Internet wird größer und wichtiger und ist in Zukunft vollkommen entscheidend; wir nehmen ein erhöhtes Interesse und eine erhöhte Nachfrage an Live-Auktionen wahr. Wir sehen auch, dass soziale Medien ein sehr starkes Werkzeug sind, um eine jüngere Zielgruppe zu erreichen und mit ihr in einer globalen Reichweite zu kommunzieren. Außerdem eröffnet Sotheby's in mehreren neuen Märkten, um der Nachfrage zu begegnen. Wir setzen sehr auf den Kontakt zu unseren neuen Käufern und jüngere Zielgruppen.

Welcher ist der wichtigste Markt?
USA ist unangefochten der größte Markt, aber auch Europa ist wichtig. Genauso wie Zentralamerika, Asien, Afrika, Mexiko, Brasilien und Indien.

Update: Das Gemälde "Ferieläsning" von Carl Larsson wurde Mittwoch für 434 500 GBP (ca 548 500 EUR) versteigert.

Kommentar