schiffsflotte

„Schiffsflotte vor der Küste“, ca. 1600.

Die Kunsthauktion Alte Meister und Kunst zwischen dem 15. und 19. Jh. des deutschen Auktionshauses Ketterer Kunst lockte nicht nur Bieter aus Deutschland sonder auch Kunstliebhaber aus u.a. den Niederlanden und Polen zeigten großes Interesse.

Der teuerste Gegenstand der Auktion war „Interieur mit zwei Damen“ aus dem Jahr 1670 welches Fries van Mieris d.Ä. zugeschrieben wird und bei einem Schlusspreis von 82 800 Euro landete. Etwas später kam die flämische Ölmalerei „Schiffsflotte vor der Küste“ ca. 1600 unter den Hammer. Während das Werk ursprünglich für 2000 – 3000 Euro aufgerufen worden war, endete die Gebotgabe bei ca. dem 50-fachen des Ausgangspreises: 75 800 Euro.

Die Auktion erzielte insgesamt einen Betrag von ca. 990 000 Euro

 

Kommentar