koller 1

Es ist 55 Jahre her, dass Pierre Koller eine Galerie gründete, die mit der Zeit eines der führenden Auktionshäuser des Landes werden sollte. Heute leitet Cyril Koller das Auktionshaus seines Vaters. Über die Jahre hat Koller atemberaubende Kunst und Kunsthandwerk verkauft. Nun ist Koller auch in Deutschland neben den Standorten München und Düsseldorf auch in Hamburg anzutreffen: Die Kunsthistorikerin Regine Gerhardt leitet dort Kollers frisch gegründete Repräsentanz.

In der Auktion, die nun vom 23. bis 28. März in der Schweiz stattfindet, stehen vor allem die Alten Meister und russische Malerei hoch im Kurs. Ganz oben auf der Liste ist das Gemälde von Giorgio Vasari (Arezzo 1511 - 1571 Florence) und seiner Schüler. Der Schätzpreis liegt bei 571 400 - 857 100 EUR.

koller 2

Den nächsthöchsten Schätzpreis hat ein Ölgemälde, dass "Schiffe vor der Kaukasischen Küste" zeigt und von Ivan Konstantinovich Aivazovsky im Jahr 1899 gemalt wurde. Das Gemälde kommt aus einer europäischen Privatsammlung und wird auf 457 100 - 523 800 EUR geschätzt.

walscapelle

Ein wunderbares kleines Blumenstillleben von Jacob van Walscapelle: Ein Blumenbouquet mit Insekten, steht in einer grünlichen Glasvase. Der Schätzpreis dieses kleinen Juwels liegt bei 238 100 - 285 700 EUR. Zuletzt konnte es auf dem freien Markt bei der TEFAF in Maastricht bewundert werden.

koller 4

Es gibt aber längst nicht nur Kunst mit hohen Schätzpreisen zu entdecken. Zwei Spieltische, die ungefähr im Jahr 1785 im Stil Louis XVI in der Möbelschreinerwerkstatt von David Roentgen hergestellt wurden, werden mit einem Schätzpreis von 190 500 - 285 700 EUR angeboten.

koller 2

Dieses Stuhlpaar mit leuchtend bordeauxrotem Veloursbezug kommt ehemals aus der Sammlung Fischer-Böhler in München und einer europäischen Privatsammlung. Die Stuhlbeine sind in durchbrochenem Holz mit sehr fein hervorgeschnitzten Muscheln, Akanthusblättern, Rosetten, Satyrköpfen und Blättern dekoriert und vergoldet. Der Schätzpreis für diese bedeutenden Blickfänger liegt bei 76 200 -  133 300 EUR.

faecher

Auch Liebhaber von Fashion und Vintage Objekten sollten bei dieser Auktion fündig werden. Barnebys ist besonders von diesem edlen und außergewöhnlichen Faltfächer mit herrschaftlicher Provenienz begeistert, der einer von mehreren hochwertigen und seltenen Fächern der Sammlung de Amodio ist, die zur Auktion stehen. Der Fächer stammt aus England, ca. aus dem Jahr 1750 und ist aus Papier gefertigt, dass in Gouachetechnik bemalt wurde. Auf graviertes und durchbrochenes Elfenbein montiert, zeigt er eine Szene tanzender Bauern auf der einen Seite und Chinoiserien auf der anderen. Auf der Niete sitzt ein Halbedelstein. Ehemals hatte er der Fürstin Alice von Monaco (1858-1925) gehört und kam durch Erbschaft an den Marquis und die Marquise de Amodio y Moya. Der Schätzpreis liegt bei 860 - 950 EUR.

koller 5
Die sehr ausdrucksstarke Büste von Franz Xaver Messerschmidt trägt die Nummer 25 in einer Serie "Charakterköpfe" von 1816. Die Skulptur stellt einen Mann dar, der sich einer Magnettherapie unterzieht und hat früher dem Prinzen von Lichtenstein Valtice gehört. Es wird geschätzt, dass der Mann, der eine Grimasse zieht 142 900 - 238 100 EUR wert ist.

teedose

Sammler von Meissen-Porzellan sollten u.a. bei dieser seltenen Böttger Porzellan Teedose von Meissen aus dem Zeitraum 1713-1720 aufhorchen. Das feine Döschen mit einer Höhe von 11,2 cm ist unbemalt, von polygonaler Balusterform mit profilierten Kanten. 'Wilde Rosen' Knospendekor sind auf die leicht vertieften Seitenflächen und auf dem flachen zyldinrischen Deckel appliziert. Es handelt sich (der Überlieferung nach) um einen alten Besitz der Prinzen von der Leyen, Schloss Waal, die seit dem im Kunsthandel Gertrud Rudigier, München, 2000 und in einer Privatsammlung in Zürich gewesen ist. Sie ist mit einem Schätzpreis von 9 500 - 14 300 EUR gelistet.

koller 6

Die Schweiz ist ohne Zweifel ein traditioneller Schlüsselmarkt für Schmuckauktionen. Auch bei Koller werden phantastische Schmuckstücke angeboten. Dieser Halsschmuck aus Platin und Gold mit großen brillantgeschliffenen Diamanten wird auf 47 600 - 76 200 EUR geschätzt.

Nicht alles muss einen hohen Schätzpreis haben, es gibt auch großartige Objekte zu geringeren Schätzpreisen....

HIER finden Sie den gesamten Katalog von Koller!

Kommentar