blog

Knapp 130,3 Mio. Euro. Soviel fordert Christies für dieses Meisterwerk, dass im Mai auktioniert werden soll. Geht der Plan auf, wird dieses Gemälde das teuerste jemals in Auktion verkaufte Kunstwerk sein. Den letzten Rekord erlebten wir erst 2013, als Francis Bacons Triptychon „Three Studies of Lucien Freud" bei Christies in New York für 142,4 Mio. Dollar unter den Hammer kam.

"Les femmes d'Alger (Version 'O') hatte der aktuelle Besitzer 1997 zu einem Preis von 31,9 Mio. Dollar gekauft. Damit handelt es sich um eine Vervierfachung des Preises innerhalb von 18 Jahren. Aber es geht ja auch nicht um irgendein Kunstwerk.

Jussi Pylkkanen bei Christie's gab das folgende Kommentar: "Viele globale Sammler, die nach Meisterwerken suchen, haben auf einen ikonischen Picasso gewartet. Kein Werk hat einen größeren Kultsymbolcharakter als „Les femmes d'Alger".

Es dauerte mehr als zwei Monate und mehr als 100 Studien bis Picasso das Werk fertiggestellt hatte und es wird allgemein als die wichtigste Arbeit des Künstlers angesehen, die man auf dem freien Markt erhalten kann.

Kommentar