gogh

Van Gogh's L'Allée des Alyscamps. Bild via Sotheby's

Dieses Werk von Van Gogh wurde für 66,3 Mio. US-Dollar (ca. 58,6 Mio. Euro) von einem im Raum anwesenden Bieter ersteigert, was für eine solch hoch Summe sehr ungewöhnlich ist. Meist gehen hochpreisige Lose an Telefonbieter. Der Schätzpreis des Werkes hatte bei 40 Mio. US-Dollar gelegen.

Im Vorfeld der Kunstauktionen bei Sotheby's und Christie's diesen Monat, hatten wir über ein paar der Highlights berichtet. Lesen Sie hier den Artikel dazu.

Monet-Werke haben in den letzten Jahren immer wieder Rekordpreise erzielt. Im Vorfeld der Auktion berichteten wir über sechs Monets, die Sie besonders im Auge halten sollten. Hier finden Sie den Artikel.

Zwei der Werke erreichten sehr beachtliche Resultate.

Wie zu erwarten kam das in der Auktion angebotene Monet-Werk Nymphéas, als zweitteuerstes Werk des Abends unter den Hammer. Mit 54 Mio. US-Dollar (ca. 47,7 Mio. Euro) lag der Verkaufspreis, 9 Mio. US-Dollar über dem zur Auktion publizierten Schätzpreis. Das Werk wurde von Sotheby's stellverstretendem Vorsitzenden des Old Master Departments, George Wachter ersteigert. Er hatte fünf andere Mitbieter ausgeschlagen.

monet

Monets Nymphéas. Bild via Sotheby's

Ein weiteres beachtenswertes Los war Le Palais ducal von Monet. Es landete bei 20 Mio. US-Dollar (ca. 17,7 Mio. Euro) , was satte 3 Mio. über dem Schätzpreis liegt. La Seine a Vétheuil wurde mit dem erzielten Preis von 11,5 Mio. Dollar (ca. 10,2 Mio. Euro) für beeindruckende 8 Mio. mehr als der erwartete Preis verkauft.

monet2

Monet's Le Palais ducal. Bild via Sotheby's

giac

Alberto Giacometti, Femme de Venise. Bild via Sotheby's

Desweiteren wurde auch eine Statue von Alberto Giacometti, Femme de Venise, verkauft. Der Bildhauer ist einer der beliebtesten Künstler des 20. Jahrhunderts. Die schmale Figure erreichte 16,2 Mio. US-Dollar (ca. 14,3 Mio. Euro) durch ein Gebot, dass über den Leiter der zeitgenössischen Kunst Abteilung, Grégoire Billault, eingereicht wurde.
Finden Sie mehr von Sotheby's HIER.

Kommentar