1200px__53_102-013

Saphir-Ring. Gelbgold 750. Ovaler, gelber Saphir von ca. 5.61 ct. Flankiert von 10 Brillanten von zusammen ca. 0.38 ct. Ringgrösse 52.5. 5 g. Schätzpreis umgerechnet ca.: 2400 EUR.

1200px__53_184-006

Aquamarin-Diamant-Ring. Weissgold 750. Ovaler, facettierter Aquamarin von 2.83 ct flankiert von zwei Diamanten von total 1.02 ct. Ringgrösse 55. Schätzpreis umgerechnet ca. 3100 EUR.

1200px__53_172-001

„Schlangen"-Armband. Gelbgold 750. Imposantes Armband, ausgefasst mit 938 Brillanten, ca. H/VS-Si. 30 Diamant-Baguetten, ca. H-I/VS und drei Diamanten im Treppenschliff von je ca. 0.9 - 1.0 ct, ca. I-K/VS. Total ca. 70 ct. Ein kleiner Brillant fehlt. 191.6 g. Schätzpreis umgerechnet ca. 46 500 EUR.

 

1200px__53_184-010

Goldberyll-Diamant-Ring. Weissgold 750. Rechteckiger, facettierter Goldberyll von 15.84 ct, umgeben von einer Diamant-Entourage von 50 Diamanten von insgesamt ca. 0.42 ct. Ringgrösse 57. Schätzpreis umgerechnet ca. 3400 EUR.

 

 

 

 

 

1200px__53_037-001

Saphir-Diamant-Ring. Weissgold 750. Ringkopf mit einem ovalen Saphir-Cabochon von ca. 7.70 ct. Umgeben von 16 Brillanten und 34 Diamant-Baguetten, zusammen ca. 2.60 ct. Ringgrösse 49. 18.1 g. Schätzpreis umgerechnet ca. 4800 EUR.

Hier finden Sie noch viele weitere schöne Ringe, Ohrringe, Armbänder und Ketten!

 

1200px__53_055-001

Chocolatière „Glutz von Blotzheim". Um 1780. Silber getrieben, gegossen, ziseliert. Fein gravierte Rocaillenornamentik. Scharnierdeckel mit (später zugelötetem) kleinem Schiebedeckel. Henkel aus schwarzem Holz. Auf der Wandung in Rocaillenkartusche fein graviertes Allianzwappen „Glutz von Blotzheim, Solothurn". Im Stand undeutlich punziert. Leichte Gebrauchsspuren. Höhe 26.5 cm Gewicht 970 g Provenienz: Altbesitz Solothurn. Schätzpreis umgerechnet ca. 6300 EUR.

Hier geht es zu allen Objekten aus der Kategorie Silber und Gold, die in dieser Auktion angeboten werden.

 

1200px__53_190-019

Vermeil-Deckelhumpen. Deutschland wohl 1. Hälfte 17. Jh. und später. Silber getrieben, gegossen, innen und aussen vergoldet. Die Wandung mit fein getriebenem und ziseliertem Beschlagwerk und floraler Ornamentik, in drei Reserven antikisierende Kriegerdarstellungen. Scharnierdeckel mit getriebenen Puttenköpfen und Kriegerfigur als Knauf. Im Stand Wappengravuren mit Datierung „1645" und undeutlich punziert. Gebrauchsspuren. Höhe 28.5 cm Gewicht 1070 g. Schätzpreis umgerechnet ca. 3900 EUR.

Die Auktion bietet noch weitere historisch interessante Deckelhumpen, hier finden Sie die gesamte Liste.

 

1200px__53_004-135

Jardinière. Um 1900. Verkäufersignatur Ulrich Sauter Basel. Stil Louis XVI. Silber gedrückt, getrieben, gegossen, ziseliert. Im Stand punziert. Schaleneinsatz aus versilbertem Metall. Gebrauchsspuren. Länge 43 cm Höhe 15 cm Gewicht ohne Einsatz 1980 g. Schätzpreis umgerechnet ca. 2400 EUR.

Weitere Schalen, die in dieser Auktion angeboten werden, finden Sie hier.

 

1200px__53_028-024

Henkeltablett. Deutschland Anfang 20. Jh. Verkäufermarke Gebr. Friedländer Berlin. Silber geschmiedet, getrieben, ziseliert. Im Spiegel Wappen-, auf den Henkeln Monogrammgravur. Im Stand punziert. Gebrauchsspuren. Länge 74 cm Gewicht 4100 g. Schätzpreis umgerechnet ca. 3400 EUR.

Hier finden Sie alle Tabletts die in dieser Auktion angeboten werden!

 

1200px__53_028-010

Tee- und Kaffeeservice. Meissen 1763 - 73. Porzellan. Feine, polychrome Malerei mit Blütengirlanden. Die Ränder vergoldet. Bestand: Tee- und Kaffeekanne, Kumme, Zuckerdose, Teedose, Zuckerschale, 6 Teetassen mit Untertassen, 6 Kaffeetassen mit Untertassen. Alle Teile im Stand mit Schwertermarke mit Punkt. Die Kaffeekanne mit fein ziselierter Deckelmontierung aus Silber. Vergoldung zum Teil minim berieben. Höhe Kaffeekanne 27 cm. Schätzpreis umgerechnet ca. 6800 EUR.

Hier finden Sie noch weitere schöne Objekte von Meissen, die in dieser Auktion angeboten werden!

 

1200px__53_043-005

Monochrome Porzellanvase. China um 1900. Archaisierender Pressdekor unter transparenter, hellblauer Glasur. Henkel in Form von plastischen Löwenköpfen. Stand mit apokrypher, unterglasurblauer „Qianlong" Siegelmarke. Drei winzige Bestossungen, Boden mit Sternriss. Höhe 19.5 cm. Schätzpreis umgerechnet ca. 770 EUR.

Weitere chinesische Objekte der Auktion finden Sie hier.

 

1200px__53_133-003

Paar Vasen. Herend um 1890. Porzellan mit mehrfarbig staffiertem Reliefdekor „Eichenlaub" und „Kastanien". Im Stand gemarkt mit Blindstempel. Höhe je 30 cm. Schätzpreis umgerechnet ca. 1200 EUR

Es werden auch noch weitere schöne Herend-Service angeboten. Hier finden Sie die gesamte Liste der Auktion.

 

1200px__53_004-174

Figur „Dottore". Nymphenburg Mitte 20. Jh. Modell Franz Anton Bustelli. Polychrom fein staffierte und partiell vergoldete Porzellanfigur. Am Sockel und im Stand gemarkt. Höhe 20.2 cm. Schätzpreis umgerechnet ca. 920 EUR.

Weitere großartige Objekte von Nymphenburg finden Sie hier!

Hier finden Sie den gesamten Katalog der Auktion.

Kommentar