max ernst

Max Ernst (1891 – 1976)
LE DÉSERT
Öl auf Leinwand, 60 x 81 cm, 1929.

Von den angebotenen 46 Auktionsgegenständen, welche auch Werke von Pablo Picasso, Tamara de Lempicka und Piet Mondrian enthielten, fanden nur 4 Werke keinen Käufer. Die Verkäufe gestern Abend lagen um 15% höher als vor einem Jahr, als Werke im Gesamtwert von $105.9 Mio. verkauft worden waren. Der Verkauf profitierte auch davon, dass das Angebot von mehreren Erbmassen angeführt wurde, wie zum Beispiel Werken aus der Sammlung von Jan Krugiert, einem prominenten Kunsthändler, der 2008 verstorben war.

 

claude monet

Claude Monet (1840 - 1926)
NYMPHÉAS
Öl auf Leinwand 81 cm x 100 cm, 1906.

Nympheas (1906) von Claude Monet ist eines seiner berühmten Wasserlilienszenen, welche in seinem Garten in Giverny entstanden sind. Ein Bieterkrieg brach los zwischen den Telefonkunden von Kevin Ching, Sotheby’s chief executive officer in Asien, und einem Kunden von David Norman, Vorsitzender der Abteilung für Impressionismus und Moderne, der schlussendlich gewann. Das Werk war 2010 bei Christie’s für $51 Mio. angeboten worden, hatte damals allerdings keinen Käufer gefunden. 2008 war der Rekordpreis für einen Monet bei Auktion bei $80,4 Mio. gelandet.

 

tamara de lempicka

Tamara de Lempicka (1898 - 1980)
SUZANNE AU BAIN

Öl auf Leinwand, ca. 92,5 cm x 58, 5 cm, ca. 1938.

Russische Bieter jagten Werke von Marc Chagall und Alexej Von Jawlensky. Ein Kunde der russisch-stämmigen Alina Davey bei Sotheby’s Privatauktion hängte einen Kunden von Sotheby’s Asien Vorsitz Patti Wong ab und ergatterte Tamara De Lempicka’s leuchtenden Akt Suzanne au Bain für $4 Mio.

„Wir erleben eine völlig neuartige Gruppe von Käufern“, meint Philip Hook, Sotheby’s senior international Spezialist für Europa. „Es sind russische, asiatische, südamerikanische Sammler, die noch vor vier Jahren nicht auf dem Markt waren.

Sehen Sie hier alle ‚Kunstwerke‘, die Sotheby’s derzeit im Angebot bei Barnebys hat.

Kommentar