Neben herausragenden Auktionen bietet Henry's an seinem Standort Mutterstadt in Rheinland-Pfalz eine große Auswahl an exklusiven Stücken zum Sofortverkauf an. In drei Hallen finden Sammler und solche, die es noch werden wollen, alles was das Herz begehrt.

An dieser Stelle möchten wir Sie auf zwei besondere Auktionen aufmerksam machen, die am 3. und 4. Juli stattfinden werden.

Der 3. Juli versetzt uns in die Zeit des Jugendstils und Art Décos. Die 274 Positionen können ab dem 23. Juni vorbesichtigt werden (Halle 2).

Hier einige unserer Highlights. (Per Klick auf die Bilder gelangen Sie wie gewohnt direkt zur Auktion.)

Große Keramikskulptur Diese seltene und qualitativ hochwertig bemalte Skulptur (H: ca. 36,5 cm) ist eines der Hauptwerke des österreichischen Keramikkünstlers Michael Polowny (1871 Judenburg, Steiermark – 1954 Wien). 1907 geschaffen, stellt sie als Putto mit Blumen den Frühling in Powolnys Serie der 4 Jahreszeiten dar. Schätzpreis: 4.800 EUR. Henry's Auktionshaus. Große Keramikskulptur
Diese seltene und qualitativ hochwertig bemalte Skulptur (H: ca. 36,5 cm) ist eines der Hauptwerke des österreichischen Keramikkünstlers Michael Polowny (1871 Judenburg, Steiermark – 1954 Wien). 1907 geschaffen, stellt sie als Putto mit Blumen den Frühling in Powolnys Serie der 4 Jahreszeiten dar.
Limit: 4.800 EUR. Henry's Auktionshaus.

Etagerentisch Das elegante Tischchen aus dem Hause Louis Majorelle in Nancy wurde um 1900 aus unterschiedlichen Hölzern gefertigt. In seiner floralen Ästhetik spiegelt es geradezu beispielhaft die Leichtigkeit des Jugendstils wieder. Schätzpreis: 4 400 EUR. Henry's Auktionshaus Etagerentisch
Das elegante Tischchen aus dem Hause Louis Majorelle in Nancy wurde um 1900 aus unterschiedlichen Hölzern gefertigt. In seiner floralen Ästhetik spiegelt es geradezu beispielhaft die Leichtigkeit des Jugendstils wieder.
Limit: 4 400 EUR. Henry's Auktionshaus

Tischuhr mit tanzendem Bauernpaar Die Tischuhr aus Meißner Porzellan wurde um 1900 von Paul Helmig (1859 Niedermeisa – 1939 Meißen) entworfen. Das Material des Ziffernblattes ist Messing. Die Bemalung wurde zeittypisch sparsam aufgebracht. Schätzpreis: 6 500 EUR.  Henry's Auktionshaus Tischuhr mit tanzendem Bauernpaar
Die Tischuhr aus Meissen Porzellan wurde um 1900 von Paul Helmig (1859 Niedermeisa – 1939 Meißen) entworfen. Das Material des Ziffernblattes ist Messing. Die Bemalung wurde zeittypisch sparsam aufgebracht.
Limit: 6 500 EUR. Henry's Auktionshaus

Vase „Tulipes“ Die ca. 29,5 cm hohe Vase wurde in jugendstiltypischer Überfangglastechnik hergestellt und zeigt ein umlaufendes Tulpendekor. Der Entwurf stammt von Henri Bergé (1870 Diarville – 1937 Nancy) für die Firma Daum in Nancy (um 1900). Schätzpreis: 3 800 EUR. Henry's Auktionshaus Vase „Tulipes“
Die ca. 29,5 cm hohe Vase wurde in jugendstiltypischer Überfangglastechnik hergestellt und zeigt ein umlaufendes Tulpendekor. Der Entwurf stammt von Henri Bergé (1870 Diarville – 1937 Nancy) für die Firma Daum in Nancy (um 1900).
Limit: 3 800 EUR. Henry's Auktionshaus

 

„Die Kugelspielerin“ Walter Schott (1861 Ilseburg – 1938 Berlin) fertigte diese 36 cm hohe Skulptur aus Bronze und Elfenbein. Am Sockel befindet sich die Signatur des Künstlers. Schätzpreis: 3 800 EUR. Henry's Auktionshaus „Die Kugelspielerin“
Walter Schott (1861 Ilseburg – 1938 Berlin) fertigte diese 36 cm hohe Skulptur aus Bronze und Elfenbein. Am Sockel befindet sich die Signatur des Künstlers.
Limit: 3 800 EUR. Henry's Auktionshaus

 

Auch die zweite Auktion hat Außergewöhnliches zu bieten. Seltene Uhren, die teilweise als sammelwürdig eingestuft wurden, versprechen zeitlose Eleganz. Die Vorbesichtigung der 250 Positionen findet ab dem 23. Juni in Halle 1 statt.

Einige Highlights haben wir für Sie zusammengestellt.
(Auch hier gelangen Sie per Klick auf die Bilder direkt zur Auktion.)

PATEK PHILIPPE astronomische Herrenarmbanduhr Diese Uhr der Superlative lässt keine Wünsche offen. Aus massivem Gelbgold gefertigt, zeigt sie nicht nur die Stunden, Minuten und Sekunden an, sondern auch einen Jahreskalender mit Datum, Wochentag, Monat und Mondphase. Da dieses Schweizer Modell nicht mehr hergestellt wird, ist es unbedingt sammelwürdig! Schätzpreis: 20.000 - 30.000 EUR. Henry's Auktionshaus PATEK PHILIPPE astronomische Herrenarmbanduhr
Diese Uhr der Superlative lässt keine Wünsche offen. Aus massivem Gelbgold gefertigt, zeigt sie nicht nur die Stunden, Minuten und Sekunden an, sondern auch einen Jahreskalender mit Datum, Wochentag, Monat und Mondphase. Da dieses Schweizer Modell nicht mehr hergestellt wird, ist es unbedingt sammelwürdig!
Schätzpreis: 20.000 - 30.000 EUR. Henry's Auktionshaus

ROLEX Herrenarmbanduhr Die Uhr Il Texano, Schweiz aus massivem Gelbgold ist in einer limitierten Sonderauflage von nur 900 Exemplaren hergestellt worden und daher äußerst selten. Das originale Zertifikat liegt bei.  Schätzpreis: 9.000 - 15.000 EUR. Henry's Auktionshaus ROLEX Herrenarmbanduhr
Die Uhr Il Texano, Schweiz aus massivem Gelbgold ist in einer limitierten Sonderauflage von nur 900 Exemplaren hergestellt worden und daher äußerst selten. Das originale Zertifikat liegt bei.
Schätzpreis: 9.000 - 15.000 EUR. Henry's Auktionshaus

ROLEX Herrenarmbanduhr Der Oyster Perpetual Day-Date-Chronometer ist eine ganz besondere Uhr. Angezeigt werden Tag und Datum, Stunden, Minuten und Zentralsekunden; eingebettet in Gelbgold mit Diamantbesatz. Schätzpreis: 6.000 - 15.000 EUR. Henry's Auktionshaus ROLEX Herrenarmbanduhr
Der Oyster Perpetual Day-Date-Chronometer ist eine ganz besondere Uhr. Angezeigt werden Tag und Datum, Stunden, Minuten und Zentralsekunden; eingebettet in Gelbgold mit Diamantbesatz.
Schätzpreis: 6.000 - 15.000 EUR. Henry's Auktionshaus

ROLEX Damenarmbanduhr Passend zum vorigen Modell präsentiert sich nun der Oyster Perpetual Dayjust als exklusiver Chronometer für die Dame. Ebenfalls aus Gelbgold gefertigt, ist der Besatz aus Brillanten aufwändiger gestaltet und wird harmonisch durch vier Rubincarrés ergänzt. Schätzpreis: 5.500-9.000 EUR. Henry's Auktionshaus ROLEX Damenarmbanduhr
Passend zum vorigen Modell präsentiert sich nun der Oyster Perpetual Dayjust als exklusiver Chronometer für die Dame. Ebenfalls aus Gelbgold gefertigt, ist der Besatz aus Brillanten aufwändiger gestaltet und wird harmonisch durch vier Rubincarrés ergänzt.
Schätzpreis: 5.500-9.000 EUR. Henry's Auktionshaus

Ausgefallene PIAGET Armbanduhr Auch dieses seltene Exemplar einer Armbanduhr lässt Sammlerherzen höher schlagen! Sowohl das Band als auch das Gehäuse sind in ausgefallener „Gold-Nugget“-Struktur gefertigt, was ihnen ein asymmetrisches Aussehen verleiht. Die Breite der Uhr beträgt ca. 39 mm. Schätzpreis: 7.500-15.000 EUR. Henry's Auktionshaus Ausgefallene PIAGET Armbanduhr
Auch dieses seltene Exemplar einer Armbanduhr lässt Sammlerherzen höher schlagen! Sowohl das Band als auch das Gehäuse sind in ausgefallener „Gold-Nugget“-Struktur gefertigt, was ihnen ein asymmetrisches Aussehen verleiht. Die Breite der Uhr beträgt ca. 39 mm.
Schätzpreis: 7.500-15.000 EUR. Henry's Auktionshaus

A. LANGE&SÖHNE Herrenarmbanduhr Diese hochfeine Uhr des deutschen Traditionsunternehmens verfügt über ein Gehäuse aus Weißgold und beidseitiger Saphirverglasung sowie das originale Lederband. Angezeigt werden Stunden, Minuten und Sekunden. Darüber hinaus das Großdatum und die Gangreserve. Schätzpreis: 12.000-18.000 EUR. Henry's Auktionshaus A. LANGE&SÖHNE Herrenarmbanduhr
Diese hochfeine Uhr des deutschen Traditionsunternehmens verfügt über ein Gehäuse aus Weißgold und beidseitiger Saphirverglasung sowie das originale Lederband. Angezeigt werden Stunden, Minuten und Sekunden. Darüber hinaus das Großdatum und die Gangreserve.
Schätzpreis: 12.000-18.000 EUR. Henry's Auktionshaus

IWC Savonette Ein weiteres Mal wird das Prädikat „sammelwürdig“ verliehen! Denn auch sie ist ein limitiertes Sondermodell (2500 Exemplare). Designed von Prof. Ernst Fuchs trägt es den Namen Scarabäus. Selbiger ist im Zentrum des Sprungdeckels als Halbplastik abgebildet. Die Rückseite des dreiteiligen Gehäuses aus Gelbgold zieren ein Stern und Monde. Das massivgoldene Ziffernblatt hat die Form einer Sonnenscheibe. Schätzpreis: 7.500-14.000 EUR. Henry's Auktionshaus IWC Savonette
Ein weiteres Mal wird das Prädikat „sammelwürdig“ verliehen! Denn auch sie ist ein limitiertes Sondermodell (2500 Exemplare). Designed von Prof. Ernst Fuchs trägt es den Namen Scarabäus. Selbiger ist im Zentrum des Sprungdeckels als Halbplastik abgebildet. Die Rückseite des dreiteiligen Gehäuses aus Gelbgold zieren ein Stern und Monde. Das massivgoldene Ziffernblatt hat die Form einer Sonnenscheibe.
Schätzpreis: 7.500-14.000 EUR. Henry's Auktionshaus

 

Entdecken Sie hier die große Auswahl hochwertiger Objekte bei Henry's!

Kommentar