Viermal im Jahr finden bei Bloss Auktionen statt. Das können Auktionen mit einem Schwerpunkt sein oder solche, die eine große Auswahl der verschiedensten Objekte bieten. Und bald ist es wieder soweit! Vom 6.-8. Juli kommen zahlreiche Positionen aus 18 Kategorien unter den Hammer. Darunter Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen, Silber, Skulpturen, Spielzeug und Schmuck. Die Vorbesichtigung findet vom 28. Juni bis 4. Juli jeweils von 10-19 Uhr statt.

Im Folgenden möchten wir Ihnen eine kleine Auswahl interessanter Objekte präsentieren. (Mit einem Klick auf ein Bild gelangen Sie direkt zur Auktion!)

Glasschale Diese Schale mit vierfach gemuldetem Rand stammt aus dem renommierten Haus Daum in Nancy (Signatur). Das mehrschichtige, hochgeätzte Dekor gibt umlaufend ein Blätterwerk mit Brombeeren wieder. Limit: 3.000 EUR. Glasschale
Diese Schale mit vierfach gemuldetem Rand stammt aus dem renommierten Haus Daum in Nancy (Signatur). Das mehrschichtige, hochgeätzte Dekor gibt umlaufend ein Blätterwerk mit Brombeeren wieder.
Limit: 3.000 EUR.

Anbietschale Um 1767-69 fertigte Meister Phillipp Caspar Scheppich in Augsburg diese Silberschale (Meistermarke am Rand, Stadtmarke auf der Unterseite). Der ovale, auf der Innenseite vergoldete Korpus wird von vier reliefierten Blattfüßen getragen. Das Gesamtgewicht beträgt 354g. Limit: 3.600 EUR. Anbietschale
Um 1767-69 fertigte Meister Phillipp Caspar Scheppich in Augsburg diese Silberschale (Meistermarke am Rand, Stadtmarke auf der Unterseite). Der ovale, auf der Innenseite vergoldete Korpus wird von vier reliefierten Blattfüßen getragen. Das Gesamtgewicht beträgt 354g.
Limit: 3.600 EUR.

Hermes-Skulptur Aus braun patinierter Bronze gefertigt, sieht man hier einen Krieger, der ausholt, um seinen Speer zu werfen. An Helm und Schuhwerk wird deutlich, dass es sich um den griechischen Götterboten Hermes handelt. Rudolf Marcuse (1878-1929) schuf diese 40 cm hohe Figur. Seine Signatur findet sich auf dem Standfuß. Limit: 800 EUR. Hermes-Skulptur
Aus braun patinierter Bronze gefertigt, sieht man hier einen Krieger, der ausholt, um seinen Speer zu werfen. An Helm und Schuhwerk wird deutlich, dass es sich um den griechischen Götterboten Hermes handelt. Rudolf Marcuse (1878-1929) schuf diese 40 cm hohe Figur. Seine Signatur findet sich auf dem Standfuß.
Limit: 800 EUR.

Armreif Dieser Armreif des zeitgenössischen Berliner Schmuckdesigners André Ribeiro (geb. 1953 in Bordeaux) ist eine Einzelanfertigung und besticht durch seinen, für den Designer typischen Materialmix. In den Reif aus Kautschuk wurden unregelmäßig 20 Brillanten in Weißgoldfassungen eingelassen. Limit: 1.000 EUR. Armreif
Dieser Armreif des zeitgenössischen Berliner Schmuckdesigners André Ribeiro (geb. 1953 in Bordeaux) ist eine Einzelanfertigung und besticht durch seinen, für den Designer typischen Materialmix. In den Reif aus Kautschuk wurden unregelmäßig 20 Brillanten in Weißgoldfassungen eingelassen.
Limit: 1.000 EUR.

Modell-Lok In nahezu unbespieltem Zustand kommt die Lok „Krokodil“ der Firma Lytax daher. Das 18,5 cm lange Modell stammt aus den Jahren 1946-47. Limit: 800 EUR. Modell-Lok
In nahezu unbespieltem Zustand kommt die Lok „Krokodil“ der Firma Lytax daher. Das 18,5 cm lange Modell stammt aus den Jahren 1946-47.
Limit: 800 EUR.

Paar Salonbilder Ein Muss für den eleganten Salon des 19. Jahrhunderts waren Bilder, die den erweiterten Horizont des Eigentümers widerspiegelten. Dafür waren Gemälde, die fremde Gefilde zeigten, ideal. Ein schönes Beispiel dafür bietet dieses Paar Salonbilder, welche in idealisierter Weise die Landschaft an oberitalischen Seen zeigen. Eine Signatur (Arnold) befindet sich am unteren Bildrand. Öl/Lwd., 58x79 cm. Limit: 1.750 EUR. Paar Salonbilder
Ein Muss für den eleganten Salon des 19. Jahrhunderts waren Bilder, die den erweiterten Horizont des Eigentümers widerspiegelten. Dafür waren Gemälde, die fremde Gefilde zeigten, ideal. Ein schönes Beispiel dafür bietet dieses Paar Salonbilder, welche in idealisierter Weise die Landschaft an oberitalischen Seen zeigen. Eine Signatur (Arnold) befindet sich am unteren Bildrand. Öl/Lwd., 58x79 cm.
Limit: 1.750 EUR.

Gemälde Der deutsche Landschaftsmaler Themistokles von Eckenbrecher (1842 Athen – 1921 Goslar) schuf dieses stimmungsvolle Gemälde auf einer seiner Norwegenreisen. Wiedergegeben ist ein „Morgendlicher Blick auf den Geirangerfjord auf die Sieben Schwestern unter wolkenverhangenem Himmel“. Das Bild ist vom Künstler signiert und datiert. Öl/Lwd., 65x89 cm. Limit: 2.500 EUR. Gemälde
Der deutsche Landschaftsmaler Themistokles von Eckenbrecher (1842 Athen – 1921 Goslar) schuf dieses stimmungsvolle Gemälde auf einer seiner Norwegenreisen. Wiedergegeben ist ein „Morgendlicher Blick auf den Geirangerfjord auf die Sieben Schwestern unter wolkenverhangenem Himmel“. Das Bild ist vom Künstler signiert und datiert. Öl/Lwd., 65x89 cm.
Limit: 2.500 EUR.

Gemälde Dieses und vier weitere Werke des Malers Emil Bizer (1881 Pforzheim – 1957 Badenweiler) stehen zur Versteigerung bereit. Hier zu sehen ist „Zwei Reiter vor einer Villa mit Gartenhäuschen im Park“. Die Signatur des Künstlers sowie eine Widmung befinden sich auf der Rückseite. Öl/Holz, 31x25 cm. Limit: 800 EUR. Gemälde
Dieses und vier weitere Werke des Malers Emil Bizer (1881 Pforzheim – 1957 Badenweiler) stehen zur Versteigerung bereit. Hier zu sehen ist „Zwei Reiter vor einer Villa mit Gartenhäuschen im Park“. Die Signatur des Künstlers sowie eine Widmung befinden sich auf der Rückseite. Öl/Holz, 31x25 cm.
Limit: 800 EUR.

Italienischer Meister, 17. Jh. Zu guter Letzt noch eines der ältesten Objekte, die die Auktion zu bieten hat. Dargestellt sind die Jungfrau Maria und der Jesusknabe, die einander in liebevoller Umarmung zugeneigt sind. Dazu passend ist der alte, in Gold und Blau gestaltete Rahmen. Öl/Holz, 22,5x33,5 cm. Limit: 4.000 EUR. Italienischer Meister, 17. Jh.
Zu guter Letzt noch eines der ältesten Objekte, die die Auktion zu bieten hat. Dargestellt sind die Jungfrau Maria und der Jesusknabe, die einander in liebevoller Umarmung zugeneigt sind. Dazu passend ist der alte, in Gold und Blau gestaltete Rahmen. Öl/Holz, 22,5x33,5 cm.
Limit: 4.000 EUR.

 

Entdecken Sie hier noch viele weitere interessante Objekte im Auktionshaus Bloss!

Kommentar