Den Anfang machen am 9. September Münzen aus China und Südostasien. Im Anschluss daran werden Münzen der unterschiedlichsten Art und Herkunft versteigert. Diese Auktion wird am Folgetag fortgesetzt. Der 11. September steht dann ganz im Zeichen der Münzen mit deutscher Provenienz.

Die Vorbesichtigungen finden nach vorheriger Anmeldung in den Geschäftsräumen des Auktionshauses statt.

Im Folgenden möchten wir Ihnen nun einige Highlights der drei Auktionstage präsentieren. Klicken Sie auf ein Bild, um Näheres über das jeweilige Objekt zu erfahren.

251269905 3 Mark 1918 D Goldene Hochzeit, Jaeger 54, sehr selten
Schätzpreis: 20.000 EUR

251265655 Numistaler 1884, zum 400jährigen Talerjubiläum der Numismatischen Gesellschaft in Wien, doppelgulden, sehr selten
Schätzpreis: 12.500 EUR

251261571 Dollar (Yuan) o.J. (1916), Yuan Shi-kai Hung Hsien Gedenkmünze, sehr selten
Schätzpreis: 8.000 EUR

251490051 Friedrich August von Sachsen (1807-1815), Prämienmedaille zu 8 Dukaten, o.J.
Schätzpreis: 7.500 EUR

251272618 3 Mark Universität Breslau in Silber 1911 A, äußerst selten
Schätzpreis: 7.500 EUR

251270869 2 Mark 1911 A, eine der seltensten Reichssilbermünzen
Schätzpreis: 7.500 EUR

251264008 Republik Mauritius seit 1992, 100 X 100 Rupien, 2001, Mahatma Gandhi, Anlegerpartie
Schätzpreis: 7.500 EUR

251489558 Gold-Skyphat Ramatanka, Medaille, 19. Jh., äußerst selten
Schätzpreis: 2.500 EUR

251262386 100 Schilling, 1935 Mariazell, Erstabschlag, sehr selten
Schätzpreis: 7.500 EUR

251271894 1958 J. Jaeger 387. Auflage: 11 Exemplare, von größter Seltenheit
Schätzpreis: 7.000 EUR

251261913 Marcus Aurelius (161-180) Aureus, Röm. Kaiserzeit
Schätzpreis: 2.500 EUR

Jetzt noch ein Tipp an alle kreativen Freunde der Numismatik: Prägen Sie doch einfach mal Ihre eigene Münze!

251262425 32 Goldnuggets, Fundort: Australien, Gesamtgewicht 59,9 g
Schätzpreis: 2.250 EUR

 Entdecken Sie noch mehr von diesen weltbewegenden Objekten bei der Teutoburger Münzauktion!

Kommentar