Eine nicht unerhebliche Frage ist noch offen: Was wird versteigert? Das Thema der Auktion sind Gemälde, Skulpturen, Aquarelle, Drucke und Varia mit dem Hauptaugenmerk auf modernen Arbeiten.

Unter den zahlreichen in der Auktion vertretenen Künstlern sind zwei besonders hervorzuheben: Daryush Shokof und Magda Langenstraß-Uhlig. Von beiden stehen gleich mehrere Werke zur Versteigerung bereit. Daher möchten wir Ihnen beide Künstler - und besagte Arbeiten - im Folgenden näher vorstellen. Falls Sie nähere Information zu einem Objekt wünschen, klicken Sie auf das entsprechende Bild.

DARYUSH SHOKOF. Geboren 1954 in Teheran, wanderte Shokof mit siebzehn Jahren in die USA aus, wo er ein Studium der Physik und Mathematik aufnahm. In dieser Zeit begann er sich künstlerisch zu betätigen, u. a. auch als Drehbuchautor. Nach dem Studium zog es Shokof nach Europa, wo er sein künstlerisches Schaffen vertiefte. 1981 hatte er in Köln seine erste Ausstellung. Weitere folgten, sowohl in Europa als auch in den USA. Shokofs surrealer Kunststil wird als "Maximalismus" bezeichnet.

1-AP0309-001127 "Abstract-Blue", Öl und Lack auf Holz, 1992
Mindestpreis: 1.900 EUR

1-AP0309-001128 "Angels Shop", Öl und Lack auf Holz, 1991
Mindestpreis: 1.900 EUR

1-AP0309-001129 "Astronaut with Apple", Öl und Lack auf Holz, 2003
Mindestpreis: 1.800 EUR

1-AP0309-001130 "Devils Shoe", Öl und Lack auf Holz, 1991
Mindestpreis: 1.900 EUR

1-AP0309-001131 "Unification" - "Vereinigung", Öl und Lack auf Holz, 1991
Mindestpreis: 3.500 EUR

MAGDA LANGENSTRASS-UHLIG. Die nachmalige Künstlerin wurde 1888 im thüringischen Zillbach geboren. Ihr früh entdecktes Zeichentalent befähigte sie dazu, ihre Ausbildung in Weimar mit Diplom abzuschließen. Es folgte das Studium des Bauhaus in Weimar und Dessau. Nachdem Langenstraß-Uhlig nach Potsdam-Rehbrücke umgesiedelt war, vertiefte sie sich in die abstrakte Malerei. Nebenbei portraitierte sie auch viele berühmte Persönlichkeiten. Auch wenn sie zeitweise woanders lebte, blieb die Malerin Potsdam-Rehbrücke immer besonders verbunden. Die dortige Landschaft diente ihr oft als Quelle der Inspiration. Zudem gehörte sie der Künstlergruppe "Die Abstrakten" an. Langenstraß-Uhlig starb 1965 in Wehrda.

1-AP0309-001088 "Gelbe Blumen", Aquarell auf Tonpapier
Mindestpreis: 150 EUR

1-AP0309-001089 "Lila Blumen", Freipinselarbeit, datiert 23.06.1906
Mindestpreis: 150 EUR

1-AP0309-001093 "Löwenzahn und andere Blumen", Zeichnung auf Tonpapier, signiert und datiert, 17.05.1905
Mindestpreis: 150 EUR

1-AP0309-001094 "Anatomie der Ente", Kohlezeichnung auf Tonpapier, signiert und datiert, 15.02.1907
Mindestpreis: 150 EUR

1-AP0309-001099 "Blumen", Tuschezeichnung auf Tonpapier, signiert und datiert, 31.04.1905
Mindestpreis: 150 EUR

1-AP0309-001100 "Hand", Kohlezeichnung-Skizze auf Tonpapier, signiert und datiert, 20.03.1907
Mindestpreis: 150 EUR

1-AP0309-001102 "Steinmetz 2", Kohlezeichnung auf Tonpapier, signiert
Mindestpreis: 150 EUR

Entdecken Sie auch alle anderen zur Versteigerung stehenden Objekte von Auktionspunkt Potsdam.

 

Kommentar