Nr. 1 - Pablo Picasso

Nicht gerade überraschend ist es, dass Pablo Picasso diese Liste anführt. Im Mai 2015 wurde sein Gemälde "Les femmes d'Alger (Version O)" bei Christie's für die unglaubliche Summe von 160 Millionen Euro verkauft. Das Bild gilt als eines der herausragensten Werke Picassos und wurde von einem anonymen Bieter aus New York ersteigert. Die Auktion selbst verdient einen Platz in der Geschichte, wurde bei ihr doch die höchste Summe erzielt, die jemals ein Kunstwerk auf einer Auktion erreicht hat. Dadurch verdrängte der spanische Maler Pablo Picasso den bisherigen Rekordhalter Francis Bacon, den wir noch später in dieser Liste wiedertreffen werden.

1 Picasso und "Les femmes d'Alger (Version O)" von 1955. Das Gemälde stellt eine Interpretation des gleichnamigen Gemäldes von Eugène Delacroix dar.

Nr. 2 - Alberto Giacometti

"L'homme au doigt"/"Pointing man" (1947), eine Bronzeskulptur von Alberto Giacometti wurde zur teuersten Skulptur aller Zeiten, als sie bei Christie's für 123 Millionen Euro verkauft wurde. Alberto Giacometti war ein schweizer Bildhauer und Maler. Bis zur Auktion war die Skulptur 45 Jahre lang beim gleichen Besitzer. Der Pointing man wird von jetzt an in einem Museum ausgestellt sein.

2 Giacometti und sein (be)deutendes Kunstwerk.

Nr. 3 - Francis Bacon

2013 wurde Francis Bacons Öl-Triptychon "Three Studies of Lucian Freud" für 111 Millionen Euro bei Christie's verkauft. Zu der Zeit war das der höchste Preis, den ein Gemälde jemals bei einer Auktion erzielt hatte. Francis Bacon war ein britisch-irischer Künstler, der sich hauptsächlich dem Expressionismus verschrieben hatte und zahllose Portraits und Selbstportraits anfertigte.

3 Bacon schuf das Triptychon 1969.

Nr. 4 - Edvard Munch

Vom weltbekannten Gemälde "Der Schrei" des norwegischen Künstlers Edvard Munch gibt es vier Versionen, jede von einer anderen Machart. Jene, die 2012 bei Sotheby's versteigert wurde, war mit Pastellfarben gemalt worden und brachte atemberaubende 93 Millionen Euro ein. "Der Schrei" ist eines der bekanntesten Gemälde der Welt und wird, wie die meisten Werke Munch's, als neurotischer Expressionismus bezeichnet.

4 Verschiedene Versionen von Munchs "Schrei" fielen inder Vergangenheit Dieben in die Hände.

Nr. 5 - Andy Warhol

"Silver Car Crash (Double Disaster)" war das letzte Werk Andy Warhols, das sich in Privatbesitz befand, als es im Herbst 2013 bei Sotheby's für 81 Millionen Euro verkauft wurde. Andy Warhol war ein amerikanischer Pop-Art-Künstler und gilt als einer der einflussreichsten Künstler des 20. Jahrhunderts.

5 Andy Warhol und sein Werk "Silver Car Crash (Double Disaster)".

Nr. 6 - Mark Rothko

Mark Ruthkos Kunst wird charakterisiert durch großflächige Vierecke, die gegen den in einer Kontrastfarbe gehaltenen Hintergrund verschwimmen. Sein Gemälde "No 10", welches für 74,4 Millionen Euro bei Christie's verkauft wurde, macht ihn zur Nummer 6 auf dieser Liste.

6 Unsere Nr. 6 mit ihrer "No 10".

Nr. 7 - Pierre-Auguste Renoire

Das Kunstwerk "Bal du moulin de la Galette" von Pierre-Auguste Renoir wurde 1990 bei einer Auktion von Sotheby's für 68 Millionen Euro versteigert. Das Gemälde stellt einen Sonntag Nachmittag an der Moulin de la Galette auf dem Montmartre in Paris.

7 Renoir malte dieses Meisterwerk des Impressionismus 1876.

Nr. 8 - Barnett Newman

Der amerikanische Maler Barnett Newman war einer der Erfinder des abstrakten Expressionismus im 20. Jahrhundert. Sein Werk "Black Fire I" wurde im Frühjahr 2014 für den Preis von 66 Millionen Euro versteigert.

8 Newman schuf "Black Fire I" 1961.

Nr. 9 - Vincent van Gogh

"L'Allée des Alyscamps" wurde 2015 bei der Frühjahrsauktion von Sotheby's für 57,9 Millionen Euro verkauft, was einen neuen Rekord für ein van Gogh-Gemälde in einer Auktion bedeutete. Vincent van Gogh malte dieses farbenfrohe Gemälde 1888 - nur einen Monat bevor er sich - was vielen bekannt sein dürfte - ein Ohr abschnitt.

9 Die in herbstlichen Farben leuchtende "L'Allée des Alyscamps", 1888, von Vincent van Gogh.

Nr. 10 - Cy Twombly

Der amerikanische Maler, Bildhauer und Fotograf Cy Twombly vollendete dieses unbetitelte Kunstwerk 1970. Das Gemälde, welches den für den Künstler charakteristischen Stil von Graffiti und "Schultafel" widergibt, wurde 2014 bei Christie's für 55,7 Millionen Euro verkauft.

10 Twombly beweist, dass große Kunst keinen Namen braucht.

 Lesen Sie auch den Artikel über die 10 teuersten Künstlerinnen in einer Auktion.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar