20140909.php

 

In einer Last-Minute Aktion hat der Industriemann Hans Peter Haselsteiner die österreichische Essl-Sammlung gerettet, indem er 7000 Werke von Karlheinz Essel mit einem Gesamtwert von ca. 110 Millionen Euro aufkaufte.

Die Sammlung enthält unter anderem Werke österreichischer Künstler wie Friedensreich Hundertwasser oder Maria Lassnig, aber auch international bekannte Künstler wie Gerhard Richter, Georg Baselitz, Martin Kippenberger, Sigmar Polke, Andreas Gursky, Albert Oehlen und Günther Uecker. Mehr hierzu im Kurier!

Kommentar