Chinesische Kunst zu Gast in Florenz

Am 19. Dezember beschert uns das Florentiner Auktionshaus Pandolfini ein höchstinteressante Versteigerung mit wunderschönen Objekten aus dem Reich der Mitte. Erfahren Sie mehr über die vielfältigen und mit großer Kunstfertigkeit geschaffenen Objekte aus den unterschiedlichsten Materialien.

Neuer Rekord bei Sotheby's

Am heutigen Morgen, als in Europa die meisten Leute noch im Bett lagen, stellte Sotheby's in Hongkong bereits wieder einen Rekord auf, als ein buddhistisches Manuskript für 239 Millionen HKD (ca. 24,8 Millionen Euro) versteigert wurde. Weitere Highlights der Auktion waren eine Falangcai-Schale, die für den gleichen Betrag den Besitzer wechselte, sowie eine kaiserliche Schriftrolle, die einem Bieter 147 Millionen HKD (ca. 15,3 Millionen Euro) wert war.

Asian Art in London

Vom 30. Oktober bis 8. November dreht sich in London alles um Kunst aus Asien. Mit 64 Teilnehmern, sowohl Kunsthändlern als auch Auktionshäusern ist die Asian Art in London ein einzigartiges Ereignis bei dem es nicht nur um den Handel asiatischer Kunst geht; die Messe ist schon seit den Anfängen 1998 der globale Treffpunkt für Enthusiasten, Experten und Sammler asiatischer Kunst.

Die Geschichte des Kimonos

Der Kimono steht wie kaum ein anderes traditionelles Kleidungsstück für Schönheit und - zumindest in der westlichen Hemisphäre - für Sinnlichkeit. Aus dem Japanischen übersetzt bedeutet sein Name jedoch schlicht und einfach "Sache zum Anziehen".