holländisch-Artikel

Jean-Jacques de Boissieu-Ausstellung im Frankfurter Städel Museum

Zum Auftakt seines Jubliäumsjahres zeigt das berühmte Städel Museum in Frankfurt herausragende Zeichnungen und Radierungen des französischen Künstlers Jean-Jacques de Boissieu, der von 1736 bis 1810 lebte. Schon zu Lebzeiten international bekannt, war er auch ein Zeitgenösse des privaten Sammlers Johann Friedrich Städels, der von den Landschaften, Genreszenen und Portraits des Künstlers begeistert war. Über die Jahre hinweg erwarb Städel zwanzig Zeichnungen sowie mehr als zweihundert Radierungen des Künstlers.

Spannender neuer Film über Rembrandt als Künstler und Person

Für eine Nacht, am 24. Februar, wird in 300 Kinos in den USA ein ganz besonderer Film laufen: Der Film basiert auf der erfolgreichen Ausstellung „Rembrandt: The Late Works", die erst in der National Gallery in London gezeigt wurde und nun am 12. Februar im Rijksmuseum in Amsterdam eröffnet. Die Ausstellung beinhaltet 40 Gemälde, 30 Drucke und 20 Zeichnungen und läuft in Amsterdam noch bis zum 17. Mai.