im kinsky-Artikel

Kunst und Antiquitäten aus höchsten Kreisen

Am 18. und 19. Oktober veranstaltet das Wiener Auktionshaus im Palais Kinsky vier Auktionen mit Kunst und Antiquitäten, die zum Teil aus hochherrschaftlichen Residenzen stammen. Aber auch die Versteigerung von Gemälden des 19. Jahrhunderts ist hervorragend besetzt, unter anderem mit einer sensationellen Neuentdeckung!

Wiener Kostbarkeiten zur Auktion im Kinsky

Im Auktionshaus im Kinsky werden am 16. und 17. Juni u.a. seltene Objekte Wiener Handwerkskunst als auch Alpenländischer Glasbläserkunst versteigert. Kreationen aus Glas, Messing, Keramik, Bugholz, Silber und Edelsteinen von wichtigen Vertretern wie Franz Hagenauer, Josef Hoffmann, Koloman Moser, Otto Prutscher und Dagobert Peche werden für eine äußerst spannende Auktion sorgen. Per Klick auf die Bilder kommen Sie direkt zu den Auktionen.

Im Kinsky ist erlesene Kunst am Werk

...und das an drei Tagen! Vom 24. bis 26. November stehen die Zeichen im Wiener Auktionshaus im Palais Kinsky wieder einmal ganz und gar auf erlesener Kunst. Im Bereich "Gemälde" spannt sich ein Bogen von den Werken Alter Meister über das 19. Jahrhundert bis zur Zeitgenössischen Kunst. Desweiteren können Sie sich auf wunderschöne Objekte aus der Zeit des Jugendstils und auf ausgesuchte Antiquitäten und Schmuck freuen.

Frühlingserwachen im Kinsky

Der Frühling naht und die Natur erblüht in frischen Farben. Passend dazu veranstaltet das Wiener Auktionshaus im Palais Kinsky am 12. und 13. April seine 111. Auktion mit Gemälden Alter Meister und des 19. Jahrhunderts, die sich uns in zarten oder kräftigen Tönen präsentieren.

Vom Jugendstil bis heute

...aus diesem Zeitraum stammen die großartigen Objekte, die am 7. und 8. Juni im Wiener Auktionshaus im Kinsky zur Versteigerung angeboten werden. Mit anderen Worten: Das Beste, was das 20. Jahrhundert zu bieten hat. Und vor allem von einer wundervollen Offerte an Jugenstil-Broschen lassen wir uns gerne verzaubern.