Ein Picasso in der Scheune

Vergangenen Monat veranstaltete die Fondation Beyeler gemeinsam mit Swisscom das Gewinnspiel #myprivatepicasso. Der glückliche Gewinner durfte sich freuen, einen Tag lang einen echten Picasso in seinen eigenen vier Wänden zu haben.

Es ist Kunst und es ist weg - 10x Kunstraub in 100 Jahren

Ende März war eine 100kg schwere kanadische Goldmünze mit dem Konterfei von Queen Elizabeth II. aus dem Berliner Bode-Museum entwendet worden. Drei Tatverdächtige wurden mittlerweile festgenommen, die Münze bleibt verschwunden. Doch natürlich war das Big Maple Leaf nicht das einzige Kunstwerk, das in den letzten 100 Jahren aus Museen und Sammlungen entwendet wurde.

Weiterer Kunstfund im Falle Gurlitt – ein Monet?

2012 startete eine Ermittlung zum Eigentums des deutschen Kunstsammlers Cornelius Gurlitt, da Teile dessen Kunstsammlung unter dem Verdacht stehen vor dem 2. Weltkrieg jüdischen Familien gehört zu haben. Gurtlitts Zuhause in München soll 1280 Werke beherbergt haben von denen mehrere von Künstlern wie Pablo Picasso, Henri Matisse und Max Beckmann waren. Nach Gurlitts Ableben im Mai haben die deutschen Behörden noch ein weiteres Werk gefunden, welches unter dem Verdacht steht vom französischen Impressionisten Claude Monet gemalt worden zu sein.

Von der Muse geküsst

Es ist eine allgemein anerkannte Wahrheit, dass ein alleinstehender Maler, der über ein großes Talent verfügt, dringend einer Ehefrau bedarf – oder zumindest einer Geliebten oder einer Frau mit dem unwiderstehlichen Etwas, das ihn inspiriert. Und das nicht nur seine Augen anspricht, sondern auch sein Herz.

Kampf der Giganten

Kaum jemandem dürfte entgangen sein, dass das Jahr 2015 als ein wirklich gutes in der Welt der Auktionen begonnen hat, mit einigen sehr hohen Rekorden. Die beiden führenden Auktionshäuser Christie’s und Sotheby’s haben sich in dem ständigen Rennen um neue Rekorde immer wieder gegenseitig überholt. Barnebys versucht nun etwas Klarheit in die derzeitige Rekord-Orgie zu bringen.

Warum Erotik in der Kunst noch immer unsere Gemüter erregt

Erotik nimmt in der Kunst eine bewegte Position ein. In Museen werden abgelegene Galerien mit exponierten Darstellungen von Genitalien und kopulierenden Paaren mit entsprechenden Hinweisen abgesperrt, die allzu empfindliche Gemüter warnen sollen. Sotheby's hält im Februar zwei Auktionen zum Thema "Erotic Art" ab - eine Saalauktion in London am 15. Februar sowie eine Online-Auktion. Auf seiner Website warnt sogar das angesehene Auktionshaus: "Bitte beachten Sie, dass diese Auktion, Bilder von Nacktheit und Bilder sexueller Natur enthält, die manche Zuschauer als anstößig betrachten könnten."

Trump, Lump & Co - Künstler und ihre Haustiere

Jeder, der ein Haustier besitzt, weiß, wie sehr sie unser Leben und unseren Alltag bereichern. Auch viele Künstler konnten treuen Hundeaugen oder dem Schnurren einer Katze nicht widerstehen, nahmen einen Vierbeiner bei sich auf und entdeckten eine ganz neue Quelle der Inspiration.

Neu eingetroffen - Picasso

Ein Künstler wie dieser bedarf keiner Vorstellung. In jeder Kunstform wie zuhause, beherrschte er sie alle mit einem geschätzten Oeuvre von ungefähr 50.000 Objekten, darunter Gemälde, Drucke, Plastiken, Keramik, Collagen und Textilien.

Picassos Keramik bei Bertolami Fine Arts

Am 8. und 9. Juni findet in Rom die 23. Auktion von Bertolami Fine Arts statt. Beide Auktionstage widmen sich ganz Moderner und Zeitgenössischer Kunst sowie dekorativer Kunst des 20. Jahrhunderts - darunter gesuchte Stücke aus wahrer Meisterhand.