blog.php

Letzten Monat haben wir Ihnen das sogenannte Verlobungsportrait der zukünftigen Kaiserin Elisabeth von Österreich vorgestellt, das diese 1853 ihrem Bräutigam zu Weihnachten geschenkt hat.

Das historisch bedeutsame Gemälde, welches 60 Jahre lang über dem Bett Kaiser Franz Josephs hing, befand sich nach dessen Tod im Besitz seiner Erben. Nun wurde es während der Auktionswoche in Wien versteigert. Die Experten des Dorotheas schätzten das Werk von Carl Theodor von Piloty und Franz Adam auf 300.000 bis 400.000 Euro.

Aber wie es immer so ist, bei Gemälden, die eine berühmte und bewunderte Persönlichkeit zeigen: Der emotionale Wert ist nicht ermittelbar. Und so erzielte das Portrait am Ende eines heißen Bietergefecht einen Preis von 1,54 Millionen Euro. Den Zuschlag erhielt ein Bieter am Telefon.

Die Auktion hat gezeigt, dass die legendäre Kaiserin Elisabeth von Österreich noch immer fasziniert. Auch Sie sind ein "Fan"? In den Auktionen bei Barnebys finden sich immer wieder Objekte aus dem persönlichen Besitz der schönen Monarchin oder ihr nahestehender Personen. Oder auch die eine oder andere Kuriosität!

Stöbern Sie doch selbst noch ein wenig. Zu allen Objekten bei Barnebys geht's hier.

 

 

Kommentar