Blog_750x390

Es ist eine Pionierleistung, die Welt der Auktionen, Kunst und Antiquitäten für alle transparent und zugänglich zu machen.

Warum Hongkong? Warum jetzt? Der chinesische Markt bleibt hinter den USA der zweitgrößte, mit 30,19% Anteil am Gesamtmarkt im Jahre 2015.* Zwischen 2000 und 2014 wurden mehr Museen eröffnet, als in den zwei Jahrhunderten davor. Von diesen 700 machten die Neueröffnungen in Asien den größten Anteil aus.

Für Barnebys ist der Hongkong-Launch das Sprungbrett in den chinesischen Markt.

Indem junge chinesische Künstler ins Rampenlicht der Welthauptstädte für Kunst (London, New York, Paris) treten, wie bei der FLV-Ausstellung mit zeitgenössischer chinesischer Kunst und der vor kurzem stattgefundenen Einzelausstellung der Arbeiten von Song Yige bei Marlborough in London, wird der Westen immer stärker auf chinesische Kunst aufmerksam – in gleicher Weise, wie auch chinesische und europäische Kunst im Osten gefragt ist.

Uns von Barnebys wird der Hongkong-Launch bei unserer Mission weiterbringen, den Kunst- und Auktionsmarkt demokratischer, globaler und transparenter zu machen.

Asien ist ein vielfältiger Markt. In den letzten 5 Jahren haben die Käufe und die Teilnahme chinesischer Sammler bei europäischen Auktionen zugenommen. Barnebys‘ Launch in Hongkong kommt der stetig anwachsenden Nachfrage des chinesischen Marktes nach, europäische Anbieter zu erreichen. Und umgekehrt bietet er diesen Anbietern ein enormes Potential dabei, östliche Kundschaft zu erreichen.

China ist einer der weltweit größten Märkte für Kunst und Antiquitäten und die Kaufkraft ist enorm. In den vergangenen Jahren waren es Chinesen, die für viele der erfolgreichsten Verkäufe amerikanischer und europäischer Auktionshäuser verantwortlich waren. Und das trifft sowohl  auf die teuersten Objekte zu, wie auch auf jene aus dem unteren Preissegment. Zu Beginn kaufte der chinesische Markt in erster Linie sein Erbe zurück. In den letzten Jahren kommen aber auch immer mehr Käufe von Rolex-Uhren, Handtaschen, Kronleuchtern, Silber und Gemälden des 18. Jahrhunderts dazu.

Und so beginnt Barnebys‘ Abenteuer in Hongkong!

Entdecken Sie barnebys.hk hier.

Sie wollen noch mehr? Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter.

 

* Angaben laut des Artprice-Marktberichtes für das Jahr 2015

Kommentar