Windschnittig und knallrot steht er da: Der 1962 Ferrari 250 GTO, der sich nun als das teuerste Auto der Auktionsgeschichte nennen darf.

Versteigert wurde es am Abend des 25. August vom britischen Auktionshaus RM Sotheby's. Dessen Monterey-Auktion, die jede Menge außergewöhnlicher Classic Cars im Angebot hatte, fand im Zuge der 2018 Monterey Car Week (21.-26. August) statt und entwickelte sich zu einer der erfolgreichsten Auktionen des Hauses überhaupt. Insgesamt brachte die Auktion in der kalifornischen Küstenstadt 158 Millionen USD (ca. 135 Millionen Euro) ein.

1962 Ferrari 250 GTO | Foto: RM Sotheby's 1962 Ferrari 250 GTO | Foto: RM Sotheby's

Mit einem Höchstgebot von 48 Millionen USD (ca. 41 Millionen Euro) war der rekordbrechende 1962 Ferrari 250 GTO für beinahe ein Drittel der Gesamteinnahmen verantwortlich. Bieter aus 27 Ländern waren nach Monterey gepilgert, um das von inbrünstigen Sammlern als der "Heiligen Gral" unter den Autos bezeichnete Fahrzeug zu bestaunen.

1962 Ferrari 250 GTO | Foto: RM Sotheby's 1962 Ferrari 250 GTO | Foto: RM Sotheby's

Trotz des Status, das der Ferrari verkörpert, und des Hypes, der um ihn gemacht wurde, war seine Versteigerung schließlich recht schnell vorüber: Sie dauerte gerade einmal 10 Minuten. Die letzten drei Bieter, die das Auto gern ihr Eigen nennen wollten, gaben ihre Gebote via Telefon ab.

Den bisherigen Rekordhalter unter den teuersten Classic Cars der Auktionsgeschichte schlug der 1962 Ferrari 250 GTO um mehr als 10 Millionen USD. Tatsächlich handelt es sich bei dem nun zweitplatzierten Fahrzeug ebenfalls um einen Ferrari 250 GTO von 1962.

Erfahren Sie hier mehr über die Geschichte von Ferrari und die Faszination, die zu immer neuen Rekordpreisen für Fahrzeuge der italienischen Marke führt.

1962 Ferrari 250 GTO | Foto: RM Sotheby's 1962 Ferrari 250 GTO | Foto: RM Sotheby's

Die Versteigerung des 1962 Ferrari 250 GTO war natürlich das absolute Highlight der Auktion. Das nächst teuerste Auto der Auktion konnte nicht einmal die Hälfte des Rekordpreises erzielen, darf sich mit einem Ergebnis von 21,5 Millionen USD (ca. 18 Millionen Euro) aber ebenfalls über einen Platz unter den 10 teuersten Autos der Auktionsgeschichte freuen.

Kommentar