Design – ein internationales Phänomen

In den letzten Jahren ist der Begriff Design immer mehr zum Synonym für formvollendete Einrichtungsgegenstände des. 20. Jahrhunderts meist aus der eigenen Region geworden. In Schweden wurden die Wohnzimmer beispielsweise mit ikonischen Klassikern von Hans Wegener, Arne Jacobsen, Bruno Mathsson und Pierre Forsell gefüllt. Es ist einfacher den eigenen Garten zu überblicken und es gibt ein Gefühl von Sicherheit sich mit dem Design zu umgeben, an das sich das Auge bereits gewöhnen konnte. Jetzt ist es aber an der Zeit einen mutigen Blick über den Tellerrand zu riskieren. Barnebys gibt Ihnen die Möglichkeit eine vollkommen neue Welt phantastischen Designs auf der anderen Seite des Zauns zu entdecken.

tisch
tisch

Die Preise für Gestalter wie Axel Einar Hjorth, Greta Magnusson Grossman und Eero Aarnio sind in den letzten Jahren gestiegen. Designer, die noch vor wenigen Jahren weniger bekannt waren in Schweden, gehören heute zu den bestverkauften Namen bei Auktionen. Das Preisbild ist vorallem auf amerikanische Käufer zurückzuführen, die sich unermütlich mit skandinavischem Design einrichten, während es der Wirtschaft des Landes überhaupt nicht gut ging. Dennoch --- es geht nicht nur um Skandinavisches. Hier liste ich eine Mischung internationalen Designs, was sowohl in ein schwedische Zuhause, als auch in eine Wohnung auf Manhatten oder in Paris passen sollte. Das heißt, vorausgesetzt man kann es sich leisten.

 

tisch
tisch

Console with table lamp, 1970s, Phillips

tisch 2
tisch 2

Pair of side tables, circa 1947, Phillips

 

stuhl 3
stuhl 3

Pair of rocking chairs, circa 1958, Phillips

stuhl 4
stuhl 4

 

tisch 5
tisch 5

occasional table. France, 1912

lacquered wood, Wright

 

teppich 6
teppich 6

BERBER WORK Carpet. Hand-knotted wool, Leclere

 

regal 7
regal 7

TRAVAIL ITALIEN

Bibliothèque Palissandre 296 x 320 cm. Circa 1955, Leclere

 

tisch 8
tisch 8

Rare dressing table, 1935, Phillips

 

regaltisch 9
regaltisch 9

Illuminated 'Combi centre', circa 1963, Phillips

 

tisch 10
tisch 10

Deux tables basses, porte-revues, c.1933, Artcurial

 

tisch 11
tisch 11

Library table, 1920, Phillips

 

bett 12
bett 12

'La Bocca della Verità' bed, circa 1972, Phillips

 

stuhl 13
stuhl 13

Rare set of six chairs, 1954, Phillips

 

spiegel 14
spiegel 14

Mirror, circa 1920, Phillips

 

stuhl und tisch 15
stuhl und tisch 15

Unique wall-mounted dressing table and chair, circa 1958, Phillips

 

halter 16
halter 16

Pair of 'Boules' andirons, circa 1950, Phillips

 

sessel 17
sessel 17

Pair of armchairs, from a private commission, Milan, circa 1950, Phillips

 

tisch 18
tisch 18

occasional table, Germany, c. 1930, Wright

 

sessel 19
sessel 19

Suite de six fauteuils Velours, laiton 76 x 57 x 61 cm. Circa 1965, Leclere

 

garderobe 20
garderobe 20

Rare double wardrobe and room divider, designed for la chambre d'étudiant de la Maison du Brésil, Cité Internationale Universitaire de Paris, 1957–1959, Phillips

 

vase 21
vase 21

'Uchu' (Cosmos) multicoloured pot, 2013, Phillips

 

stuhl 22
stuhl 22

Pair of lounge chairs, model no. 5016, designed 1957, executed 1960s, Phillips

 

tisch 23
tisch 23

ANGELO MANGIAROTTI

Early dining table, circa 1959, Phillips

 

wandschrim 24
wandschrim 24

PIERO FORNASETTI

Nicchie folding screen. Fornasetti Milano

Italy, 1950, Wright

 

globusvase 25
globusvase 25

ERNESTO PUPPO, Rare globe vase, 1936, Phillips

liege 26
liege 26

GIO PONTI Daybed, from the Fondazione Garzanti, Forlì, circa 1959, Phillips

 

muelleimer 27
muelleimer 27

AFTER ANDY WARHOL

wastepaper baskets, set of three. Cheinco

USA, c. 1969, Wright

 

tisch 28
tisch 28

CHRISTIAN KREKELS

coffee table, Belgium, c.1980, Wright