blog1

Manchmal wird man Details gegenüber blind und muss dann anfangen, sie aus einer neuen Perspektive zu betrachten. Das wird einem so richtig bewusst, wenn man mitten im Jacksons in Berlin steht und beginnt, die Nordische Moderne in sich aufzunehmen, welche das herausragende Design Schwedens und der anderen skandinavischen Länder im 20. Jahrhundert widerspiegelt.

blog2

Es ist noch nicht so lange her, dass wir uns künstlerisch in Schwedens wichtigster, ganz "eigener" Epoche befanden, Schweden zur Weltspitze gehörte und sogar Weltmarktführer war. Und vielleicht hat man auch einfach nur diesen Stil vergessen. Plötzlich versteht man die internationale Aufregung um schwedisches Design aus den 1930er Jahren, welches den Auktionsmarkt dominiert und über das Reportagen über die extravaganten Interieurs der teuersten Adressen der Welt in den letzten Jahren Bericht erstatten.

blog3 PH Tennis-Lampe von 1927, Designer: Poul Henningsen

blog4 Drei Hocker von 1930, Designer: Axel Einar Hjorth

Carina und Paul Jackson haben mit ihrem Wissen und ihrem Sinn für Qualität und Handwerkskunst ein Unternehmen aufgebaut, das heute zu den weltweit führenden gehört, wenn es um das Design des 20. Jahrhunderts geht. Den Weltmarkt stets im Blick, sind sie immer auf der Suche nach wegweisenden Objekten, die das goldene Zeitalter des Nordens - was Möbel und Kunsthandwerk betrifft - repräsentieren. Mit den Showrooms in Stockholm und Berlin soll all das dem internationalen Publikum näher gebracht werden.

blog5 Vorne ein Sofa von Kaare Klint, dahinter Vasen von Ewald Dahlskog

blog6 Vase "Surrea" aus den 1940er Jahren, Designer: Wilhelm Kåge

Es folgt nun der Einführungstext zur Ausstellung im Jacksons:

"Die Nordische Moderne ist eine vielschichtige Bewegung, deren Hauptzeit in den ausgehenden 1920er Jahren und dem daran anschließenden Jahrzehnt liegt. Diese Zeit wird als das goldene Zeitalter des nordischen Designs beschrieben und ist durch die Teilnahme an wichtigen und epochalen Ausstellungen gekennzeichnet: Weltausstellung Paris 1925, Weltausstellung Barcelona 1929, die Stockholmer Ausstellung 1930 sowie die Weltausstellungen in Paris 1937 und in New York 1939..."

blog Designklassiker von Alvar Aalto, Bruno Mathsson und anderen

"...Nicht selten sind die Möbel und Designobjekte, die wir im Jacksons-Showroom sehen, für eine bestimmte Umgebung oder als konstruiertes "Gesamtkunstwerk" im Sinne des Bauhaus geschaffen worden. Doch auch wenn sie außerhalb der für sie ursprünglich angedachten Umgebung gezeigt werden, überzeugen sie uns Besucher der 2010er Jahre noch immer. Denn was wir vor uns haben, ist das erfolgreiche Resultat eines goldenen Zeitalters, in dem ästhetische und technische Qualität mit technischem Wissen und Innovation Hand in Hand gingen - eine Zusammenarbeit, die mit ihrem kurzen Namen nur unzulänglich beschrieben wird: Nordische Moderne."

Die Ausstellung in der Lindenstraße 34 in Berlin ist noch bis Silvester 2015 zu sehen. Hier gelangen Sie zu den wichtigsten Informationen über das Jacksons, darunter auch einige interessante Filme, die das Unternehmen in den letzten Jahren produziert hat.

Kommentar