Den Anfang macht die Auktion für Gemälde des 19. Jahrhunderts und alte Meister am Montag den 6. Oktober. u.a. mit Werken von Karl Buchholz, der die Wiener Malerschule besuchte und Margaret Dovaston, die die Tradition der Kostümporträts des 19. Jahrhunderts im 20. Jahrhundert fortführte.

Darauf folgt am Dienstag, den 7. Oktober die Fine Arts Auktion mit bekannten Größen wie Pablo Picasso oder Geheimtipps wie Franz Kienmayer. Abgerundet wird der Marathon am Mittwoch mit der Auktion für Post-War und Contemporary mit ergreifenden Werken von Künstlern wie Karl Otto Götz oder Nikolai Makarov.

Götz' Werk "Ohne Titel" von 2002 ist zwar nur auf 2000 Euro geschätzt, einzelne Werke des 1914 geborenen Götz haben jedoch bei Auktionen bis zu 170 000 Euro erzielt. Ai Wei Wei's Zelt, auf 1000 Euro geschätzt, das vom Projekt "Emscherkunst" im Ruhrgebiet stammt, ist von unschätzbarem politischen Symbolwert.

Alle drei Auktionen finden jeweils um 18 Uhr (CET) statt.

Direkt zu den Auktionen geht's hier!

 

6. Oktober:

 

 

 

7. Oktober:

 

 

8. Oktober: