Die Schmuckauktion von Maison Bibelot findet am 1. Dezember um 16 Uhr in Florenz statt. Hier können die Objekte der Auktion vom 26.-28. November vorbesichtigt werden. Das Angebot umfasst 222 Lose mit Colliers, Broschen, Armbändern, Uhren und vor allem einer bezaubernde Auswahl an Ringen.

Allen voran steht dieser bedeutende Platinring mit einem Saphir in der Farbe Royal Blue. Der natürliche Stein entstammt einer alten Mine in der indischen Kashmirregion am Fuße des Himalaya. Seine Größe von 10 Karat, die außerordentlich schöne Farbe und seine Reinheit machen diesen Stein zu etwas ganz Besonderem.

Für ein maritimes Flair sorgt dieses außergewöhnliche Armband. Die fünf großen Fische sind mit Edelsteinen in unterschiedlichen Farben besetzt. Genauso bunt ist der folgende Schmuck für das Handgelenk. Die drei großen Elemente des Armbandes werden mit einer diamantbesetzten Schließe zusammengehalten.

Auf dem Weg von den Daiamntringen zu Exemplaren mit dem Fokus auf Smaragdbesatz möchten wir nun einen kleinen Zwischenstopp einlegen und Ihnen diesen bezaubernden Ring zeigen, der Diamanten wie auch Smaragde gleichermaßen als Protagonisten hat.

Die Rubine dieses Gelbgoldringes sind in ein Gitternetz aus Gelbgold gefasst. Ein solches Gitternetz ziert auch die folgende Emaillebrosche. Die kauernde Raubkatze trägt ein diamantbestztes Halsband und einen Kopfschmuck. Die Augen bestehen aus Smaragden, die Zunge ist mit einem Rubin wiedergegeben.

Nachdem wir Ihnen mit dieser filigran gearbeiteten Kette unser letztes Objekt der Auktion gezeigt haben, bleibt uns nur noch, Sie auf die übrigen Stücke hinzuweisen. Selbstverständlich können Sie sie sogleich hier bei Barnebys entdecken!

Beachten Sie bitte auch die Auktion mit Moderner und Zeitgenössischer Kunst, die Maison Bibelot am 2. Dezember um 10 Uhr im Florenz abhält. Dann sind nicht nur gemalte Arbeiten mit dabei, sondern auch Designermöbel des 20. Jahrhunderts.