Am 8. und 9. März veranstaltet das Auktionshaus Anticomondo eine Spielzeug- und Reklameauktion mit mehr als 2200 Positionen. Zum Aufruf kommen Modellautos und Eisenbahnen, Stofftiere und Puppen, Figuren und Blechspielzeug.

Machen wir nun einen kleinen Spaziergang durch den Auktionskatalog und entdecken dabei einige der vielen Highlights. Mit der Familie Lehmann haben wir zudem eine kompetente Reisebegleitung an unserer Seite, denn bei der männlichen Figur handelt es sich um niemanden geringeren als den Gründer der Blechspielwaren-Fabrik Lehmann, Ernst Paul Lehmann, der hier nebst Gattin und Mops promeniert. Die Blechfigur Familie Lehmann wurde zwischen 1891 und 1895 produziert.

Auch dieses ungewöhnliche Gefährt stammt von der Firma Lehmann. Um 1900 repräsentierte die Straußen-Kutsche Africa Post vermutlich in erster Linie die Vorstellungen der Bewohner des Deutschen Kaiserreiches in dessen damaligen afrikanischen Kolonien.

Tatsächlich existierten "Straußen-Kutscher" auch in Nordamerika und sogar mitten in Europa. Die bekannteste Lenkerin eines solchen Gefährts war Josephine Baker, die damit 1926 durch Berlin fuhr.

Links: 1926 lenkte Josephine Baker eine Straußen-Kutsche durch Berlin | Foto: spiegel.de Links: 1926 lenkte Josephine Baker eine Straußen-Kutsche durch Berlin | Foto: spiegel.de

Das folgende Lehmann-Spielzeug gehört zu denen, die man nur selten auf dem Auktionsmarkt antrifft. Der Grund dafür könnte der ernste Hintergrund sein, der dahinter steckt. 1899 bis 1901 erhoben sich die "Boxer" genannten Mitglieder der "Bewegung der Verbände für Gerechtigkeit und Harmonie" gegen die imperialistischen Bestrebungen der europäischen Staaten, der Vereinigten Staaten und Japans in China.

Das bewegliche Spielzeug, dass zwischen 1900 und 1918 hergestellt wurde, greift die Bestrafung eines chinesischen Kämpfers durch die Kolonialmächte auf. Die Herstellung des komplexen Bewegungsablaufes war recht teuer, weshalb nicht viele Exemplare in den Handel gingen.

Werbeanzeige für "Der bestrafte Boxer" von Lehmann | Foto: planetdiecast.com Werbeanzeige für "Der bestrafte Boxer" von Lehmann | Foto: planetdiecast.com

Etwa aus der gleichen Zeit stammt diese Gruppe turnender Rekruten. Hersteller war die Firma O. & M. Hausser, die unter dem Markennamen Elastolin Massefiguren, meist Soldaten, herstellte.

Ein anderes Erfolgsprodukt von O. & M. Hausser war die Puppe Bild Lilli, eine 19 oder 30 cm große Figur einer attraktiven jungen Blondine. Zwischen 1955 und 1964 wurden von der Bild Lilli etwa 130.000 Stück hergestellt. Vorlage war die Comicfigur Lilli, die zwischen 1952 und 1962 in der Bild-Zeitung erschien.

Die Puppe kommt Ihnen bekannt vor? Tatsächlich war die Bild-Lilli die Vorlage für die Barbie-Puppe, die 1959 zunächst nur in Amerika auf den Markt kam. 1964 kaufte die Herstellerfirma Mattel die Rechte an der Bild-Lilli, sodass Barbie auch in Deutschland ihren Siegeszug antreten konnte.

Ihren Ursprung hatte die "Bild-Lilli" als Comicfigur in der Bild-Zeitung | Foto: The Vintage News Ihren Ursprung hatte die "Bild-Lilli" als Comicfigur in der Bild-Zeitung | Foto: The Vintage News

Freunde des Modellautos können sich über einen sehr seltenen VW Käfer von Günthermann und einen VW Brezelkäfer von Niedermeier freuen. Als Brezelkäfer wurde die erste Version des späteren VW Käfers bezeichnet. Den Namen verdankte das Fahrzeug der zweigeteilten Heckscheibe, deren Form an eine Brezel erinnerte.

Links: Günthermann, VW Käfer Rechts: Niedermeier, VW Brezelkäfer | Fotos: Anticomondo Links: Günthermann, VW Käfer Rechts: Niedermeier, VW Brezelkäfer | Fotos: Anticomondo

Die Blechkarosserie der zwischen 1914 und 1935 von Lehmann hergestellte Limousine Berolina wird durch ein Verdeck aus Stoff ergänzt, die zurückgeklappt werden kann. Eine Windschutzscheibe aus Zelluloid schützt den Chauffeur vor dem Fahrtwind.

Die Spielzeug- und Reklameauktion findet am 8. und 9. März im Auktionshaus Anticomondo in Bornheim statt (Königstraße 109). Auktionsbeginn ist am ersten Tag um 9:30 Uhr und am zweiten Tag um 9:00 Uhr. Schriftliche sowie Telefon- und Onlinegebote sind willkommen.

Entdecken Sie den gesamten Katalog gleich hier bei Barnebys!