Am 19. Oktober veranstaltet das Auktionshaus um 17:30 Uhr eine Versteigerung mit dem Namen "Ein Jahrhundert zwischen Kunstsammlung und Kunsthandel in Florenz", in deren Verlauf 121 Gemälde, Skulpturen und weitere Kunstobjekte von italienischen Künstlern der Renaissance und des frühen Barock unter den Hammer kommen. Die Vorbesichtigungen finden wie die Auktion im Palazzo Ramirez-Montalvo in Florenz statt (14.-19. Oktober. Sehen Sie jetzt einige Highlights aus der Auktion.

Der Erschaffer dieser Marmorgruppe hieß eigentlich Michelangelo di Domenico. Da er sich in seiner künstlerischen Auffassung stark an Michelangelo Buonarotti orientierte, wurde er Michelangelo Naccherino (kleiner Michelangelo) genannt. Er wurde zu einem der bedeutendsten Bildhauer am Übergang von der Renaissance zum Barockzeitalter.

Hochzeitstruhen waren in der Renaissance ein Teil der Mitgift, den die Frau mit in die Ehe brachte. Gewöhnlich waren sie mit Bildern verziert, die die Tugenden der Ehe darstellten. Auch waren oft die Wappen der beiden sich vereinenden Familien abgebildet. Die Truhen waren prestigeträchtige Objekte. Auch große Maler wie Sandro Botticelli dekorierten sie.

Ausgebildet vom Vater und Onkel, widmete sich Giuseppe Reck zunächst den Blumenstilllben. Von Caravaggio beeinflusst, wandte er sich jedoch vermehrt Stillleben mit Fisch-, Wild- und Küchenszenen zu, wofür wir hier ein Beispiel sehen.

Am 20. Oktober kredenzt Ihnen das Auktionshaus ab 14:30 Uhr 255 Lose mit erlesenen Weinen, Whiskys, Cognacs und Champagner. Um die Qualität der Weine nicht zu beeinträchtigen, findet keine herkömmliche Vorbesichtigung statt. Die Flaschen werden fachgemäß im Keller des Auktionshauses aufbewahrt. Dort kann man sie nach vorheriger Terminabsprache in Augenschein nehmen. Auch hierzu folgt nun eine kleine Auswahl.

Entdecken Sie das gesamte aktuelle Angebot von Pandolfini Casa d'Aste hier bei Barnebys.