Die 217. Auktion des Hauses beginnt am 9. Juli um 11 Uhr in der Sonnenstraße 8 in Satow. In den Tagen davor können die Objekte in den Ausstellungsräumen des Auktionshauses besichtigte werden (Öffnungszeiten: Dienstag-Freitag 10-18 Uhr sowie Samstag 10-16 Uhr). Einige Highlights der Versteigerung zeigen wir Ihnen nun schon an dieser Stelle. Für nähere Informationen zu den Objekten, klicken Sie bitte auf das entsprechende Bild.

Die deutsche Landschaftsmalerin Elisabeth von Eicken erhielt ihre künstlerische Ausbildung in der Schweiz, Berlin, Italien und vor allem Frankreich (Paris), wo sie stark von der Schule von Barbizon beeinflusst wurde. So sind ihre Landschaften im impressionistischen Stil ausgeführt. Elisabeth von Eicken war Mitglied in verschiedenen Künstlervereinigungen und nahm regelmäßig an der Großen Berliner Kunstausstellung teil.

Das Hauptmotiv der Arbeiten von Franz Pflugradt, der erst im Alter von 27 Jahren zu malen begann, ist die Landschaft Vorpommerns. Er selbst wurde als Sohn eines Landwirtes geboren, doch gab es Künstler im Kreise seiner Familie. Sein Urgroßonkel war der große Maler der deutschen Romantik Caspar David Friedrich.

Daguerreotypie, Ambrotypie und Ferrotypie sind Verfahren der frühen Fotografie des 19. Jahrhunderts. Da es sich bei allen Varianten um Direktpositiv-Verfahren handelt, bei denen das Motiv direkt auf den Bildträger aufgebracht wird, stellt jede Aufnahme ein Unikat dar.

 

Entdecken Sie Kunst und Antiquitäten aus dem Auktionshaus Satow bei Barnebys.