Unter den Objekten sind viele Aufnahmen bekannter Fotografen vertreten. Darunter Helmut Newton, Horst P. Horst oder Man Ray.

Fotografien berühmter Persönlichkeiten ziehen uns magisch an. Dies wird am besten durch den schwindelerregenden Absatz, den entsprechende Magazine auf dem Zeitschriftenmarkt erfahren. Natürlich geht es auch wesentlich stil- und anspruchsvoller.

Die große Vielfalt in der Fotografie wird auch dadurch deutlich, dass Stillleben nicht unbedingt gemalt sein müssen.

Und genauso gut lassen sich Szenen aus dem Alltag einfangen, die pure Lebensfreude ausdrücken.

Oder Fotos dokumentieren Ereignisse von politischer Brisanz, wie diese Aufnahme von 1967 beweist, die das Aufeinandertreffen einer Demonstrantin gegen den Vietnam-Krieg und bewaffneten Soldaten zeigt.

Von ganz anderer Brisanz ist ein Sujet der Fotokunst, die darin von Anfang an ihren Platz hatte: Die Aktfotografie. Wirkte sie in ihren Anfangszeiten noch wie der Blick durch ein Schlüsselloch...

...wird sie heutzutage weitaus offener betrieben.

Mit Landschaftsfotografien ist es uns möglich, jeden Ort auf dieser Welt zu besuchen - egal wie weit entfernt er ist.

Auch Impressionen aus den Metropolen dieser Welt sind unter den Aufnahmen. Beispielsweise aus der Stadt, die niemals schläft sowie jener Stadt, der Ewigkeit nachgesagt wird.

Alle Fotografien, die bei Aste Bolaffi am 17. Mai versteigert werden finden Sie bei Barnebys. Klicken Sie einfach hier.