Zu Ostern wird nicht nur die Auferstehung Christi gefeiert, sondern auch der Beginn des Frühlings. Diesen kann man sich mit Blumen und frisch begrünten Zweigen ins Haus holen oder auch mit Gemälden entsprechender Thematik.

Der unschlagbare "Oster-Held" ist der Osterhase. Seit dem Mittelalter ist er ein Symbol der Auferstehung und versorgt uns mit Eiern - in heutiger Zeit vor allem mit solchen aus Schokolade...

Doch nicht überall war es schon immer der Osterhase, der die Eier brachte. In einigen Teilen Westfalens war es der Osterfuchs, der diese ehrenvolle Aufgabe für lange Zeit übernommen hatte.

Auch das Osterei ist ein Symbol der Auferstehung. Ihr Färben hat eine lange Tradition, die es aus Russland bis zu uns geschafft hat und nicht mehr wegzudenken ist.

Die Eiform hat auch vor der Schmuckindustrie nicht Halt gemacht. Der bekannteste "Eier-Juwelier" war zweifelsohne Karl Fabergé. 1989 trat die Firma Victor Mayer in seine Fußstapfen und fertigte Objekte in dessen Tradition her.

Eine hübsch gedeckte Kaffeetafel zu Ostern ist nicht nur ein Augenschmaus. Vor allem freuen wir uns auf Kuchen und Kekse, die wir uns zum Fest einverleiben können - vor allem jene, die seit Aschermittwoch gefastet haben.

Viele nutzen die Osterferien für eine Urlaubsreise. Wer dennoch nicht auf das Osterfeeling verzichten möchte, dem seien diese beiden Reiseutensilien ans Herz gelegt.

Zu guter Letzt holen wir uns noch einmal den Frühling ins Haus. Und wie ginge das besser, als mit einer wunderschönen, zwitschernden Spieluhr?

Holen Sie sich noch mehr Inspiration für Ihr Osterfest in den aktuellen Auktionen bei Barnebys.